Januar 2012 Selektion

Die aussergewöhnlich Tinta fina der neuen Weine aus der Ribera del Duero

Januar 2012 Selektion

Alconte Crianza 2008 (2 Flaschen)
Viña Sastre Roble 2010 (2 Flaschen)
Viña Valdemazón 2006 (2 Flaschen)

Preis bei Ladenkauf: 72,29 €
Club-Sonderpreis: 65,17 €
Sie sparen: 7,12 € (9.84%)

Jetzt abonnieren!

In unserem Geschäft einkaufen

Möchten Sie Einzelflaschen dieser Selektion zum Listenpreis kaufen?

Ihre nächste Sendung

  • Die Club-Selektion wird jeweils in der letzten Woche des Monats verschickt.
  • Bitte Kontaktieren Sie uns wenn Sie weitere Kartons bestellen möchten.
  • Besuchen Sie ihr Konto um Ihre Versandadresse und Ihre Zahlungsmethode zu kontrollieren oder zu ändern.
  • Es besteht immer noch Zeit die Club-Selektion zu erhalten wenn Sie jetzt beitreten.

Jetzt abonnieren!

Keine Mitgliedschafts- oder Registrierungsgebühren. Erhalten Sie tolle Rabatte und ein grossartiges Geschenk wenn Sie jetzt beitreten.
Mehr Informationen

Alconte Crianza 2008 (2 Flaschen)

Rotwein, Crianza. Bodegas y Viñedos Montecastro Ribera del Duero, Spanien Tempranillo

Flasche: 11,64 € Club-Mitglieder / 13,25 € Nicht-Mitglieder


Wenn Sie nach einem Ribera del Duero im Preissegment von 10 bis 15 Euro suchen – oder vielleicht sogar etwas höher - dann ist sicherlich der Alconte einer Ihrer besten Optionen. Für den günstigen Preis dieses Weins ist die Qualität zweifelsfrei ausserordentlich. Vor allem können wir Ihnen den Alconte aber seiner verführerischen Nase und seiner Ausgewogenheit wegen empfehlen, mit ihm haben Sie einen Wein im Keller, der viele unterschiedliche Gaumen zu überzeugen weiss. Lassen Sie uns Ihnen den Wein etwas näher bringen.

Der Alconte ist das jüngste Mitglied der Montecastro-Weinfamilie, einer der mittelgrossen und eher jüngeren Bodegas der Region aber mit einer vielversprechenden Zukunft, zieht man die Qualität der wenigen bis anhin lancierten Jahrgänge in Betracht. Der Wein wird einzig aus Tinto Fino Trauben gekeltert, welche von fünf unterschiedlichen Weinbergen unterschiedlichen Alters stammen (da das Weingut noch nicht so lange besteht, wurden Abkommen mit Weinbauern des Ortes geschlossen, die das Weingut mit älterem, reifem und ausgewogenem Traubengut beliefern). Die Gärung findet nicht in den üblichen Edelstahltanks sondern in Betontanks statt. Die darauf folgende Reifung erfolgt in französischer (70%) und amerikanischer Eiche, von denen nur ein Drittel aus neuen Barriquen besteht; das zweite Drittel umfasst Barriquen, die bereits einmal verwendet wurden und das letzte Drittel solche, in denen bereits zwei Weine gereift sind.

Beim Alconte wird das Holz sehr gut eingesetzt. Es gibt dem Wein in der Nase nur sehr feine toastige und rauchige Noten mit, die in keinster Weise störend wirken, sondern den fruchtigen Charakter und die Frische dieses Weins unterstreichen. Eine Eigenart, die die beiden Weine dieser Bodega gemeinsam haben: sie lassen einen Hauch von Bordeaux erkennen. Die 13.5% Alkohol sind sehr gut in den Wein integriert, und obwohl er die, in der Nase angekündigte Frucht im Gaumen noch nicht ganz halten mag, ist der Alconte doch sehr ausgewogen, kräftig und opulent, mit runden, sanften Tanninen und einer satten Säure, die dem Wein seine Frische verleiht. Den Schlusspunkt setzt ein, mit feiner Vanille unterlegter Abgang.

Der Alconte ist definitiv ein feiner Wein, kräftig aber ohne rauhe Kanten was ihn für uns zu einem sehr interessanten und attraktiven Wein macht.

  • Alkoholgehalt: 13,5%
  • Optimale Serviertemperatur: Zwischen 16ºC und 18ºC
  • Dieses Jahr trinken.

anverso y reverso
Vorder- und Rückseite

Viña Sastre Roble 2010 (2 Flaschen)

Junger Crianza. Viña Sastre Ribera del Duero, Spanien Tempranillo

Flasche: 7,85 € Club-Mitglieder / 8,85 € Nicht-Mitglieder


Wir präsentieren Ihnen das jüngste Mitglied des bewährten Viña Sastre Sortiments: einen 10-monatigen Crianza, der aus dem Traubengut von 17 bis 30 jährigen Buschreben der Weinberge in La Hora und Roa, die auf einer Höhe von 800 Metern über Meer wachsen. Bei der Arbeit im Weinberg wird auf alte Traditionen gesetzt und deshalb weder mineralische Dünger noch Herbizide oder Insektizide eingesetzt; die Art des Weinbaus erfolgt nach biologischen und biodynamischen Grundsätzen und resultiert in einem - sowohl in der Farbe als auch im Gaumen – besonders intensiven Wein.

Viña Sastre Roble ist zweifellos ein junger Wein, mit einer tiefen Farbe, grosser Dichte und violetten Reflexen am Glasrand. In der Nase kommt er von Beginn weg sehr offen und präsent daher, wogegen sowohl der 2010er als auch der 2009er, bei dem wir ebenfalls die Gelegenheit hatten diesen verkosten zu dürfen, im Gaumen überraschende reduktive Elemente zeigte. Dies hat sich aber in keinster Weise als Problem herausgestellt, da diese nach ein wenig Belüftung in der Karaffe verschwinden und damit den Zugang zu einer schönen Frucht, begleitet von feinen Röstnoten und Dörrobst, gewähren. Der würzige Hintergrund wird begleitet von sanften Holz- und Tannenharznoten sowie einem leicht krautigen Ansatz. Im Gaumen zeigt sich dieser Crianza vollmundig und schon recht rund, ausgewogen und reif. Die weichen Tannine sind präsent und harmonieren recht schön mit der knackigen Säure, die dem Wein eine schöne Frische verleiht. Lassen Sie den Wein noch für eine Weile in Ihrem Keller liegen und Sie werden diesen günstigsten Wein dieser Bodega noch mehr zu schätzen wissen – ein klarer Massstab in der Denomination Ribera del Duero.

Während 10 Monaten in französischen und amerikanischen Barriquen gereift.

  • Alkoholgehalt: 14,0%
  • Optimale Serviertemperatur: 16ºC
  • Jetzt trinken oder lagern bis 2014.

anverso y reverso
Vorder- und Rückseite

Viña Valdemazón 2006 (2 Flaschen)

Rotwein, Crianza. Viña Valdemazón Ribera del Duero, Spanien Tempranillo

Flasche: 13,09 € Club-Mitglieder / 14,05 € Nicht-Mitglieder


Wenn Sie eine Flasche Viña Valdemazón 2006 öffnen und sich die leichte Farbe dieses Weins betrachten, kann es gut sein, dass Sie das Gefühl haben sich im Weingebiet vertan zu haben. Keine Sorge Sie haben sich nicht vertan! Auch wenn die Farbdichte nicht mit den, für diese Region typischen tiefroten, konzentrierten und undurchsichtigen Weinen übereinstimmt, ist der Viña Valdemazón trotzdem ein perfekt strukturierter Wein, der den ganzen Charakter der Tempranillo-Traube wiedergibt. Dennoch verlangt der Wein dem Weinfreund etwas Geduld und eine Gewisse Zeit in der Karaffe ab bis er sich ganz öffnet. Geben wir ihm also diese Zeit.

Die Farbe entspricht recht gut dem, was man in der Nase erwartet. Aromen von reifen Früchten mit einem Hauch von Veilchen, das Ganze ist unterlegt mit feinen Leder-, Edelholz- Rauch- und Gewürznoten, die an einige feine Burgunder-Weine erinnern lassen – in der Tat ein sehr schöner Wein. Gleich nach dem Entkorken im Glas, erscheint der Wein im Mund zunächst etwas enttäuschend, vor allem weil er in der Nase doch einiges mehr versprochen hatte; doch wie war das nochmal mit der Geduld...? Lassen Sie den Wein gut und gerne eine Stunde in der Karaffe atmen und er entwickelt all die Aromen, die er in der Nase angekündigt hatte. Er erhält seine Würzigkeit und gewinnt an Komplexität. Mit der nötigen Geduld haben wir am Ende einen würzigen, recht komplexen, saftigen aber runden Wein im Glas, der sehr ausgewogen ist, samtene Tannine besitzt und dadurch sehr angenehm zu trinken ist... In unseren Augen, nur schon auf Grund dieser Wandlung, ein faszinierender Wein!

Im Gespräch mit Ernesto und Eduardo erfahren wir, dass sie sich von diesem ersten Jahrgang etwas mehr Kraft erhofft hatten - die Kraft, die ein Jahr später der 2007er zeigte. Aber schliesslich hat in jedem Jahr die Natur das letzte Wort und sie akzeptieren vorbehaltlos was die Natur ihnen schenkt.

Der Viña Valdemazón wird aus ausgesuchten Tinto Fino-Trauben gekeltert, die von 15- und 20-jährigen Rebstöcken stammen, die auf einer Höhe von 800 Metern über Meer auf nährstoffarmen Kalkböden wachsen. Die Vinifizierung findet in kleinen Tanks statt, gefolgt von einer - je nach Jahrgang - 10- bis 14-monatigen Reifung (2006 nur 10 Monate) in nur 25% neuen Barriquen. Während des gesamten Prozesses wird auf das perfekte Zusammenspiel von Frucht und Holz geachtet. Aus dem Jahrgang 2006 konnten 12’000 Flaschen abgefüllt werden. Um das gesamte Werk in der Familie zu halten, wurde das Etikett von der Künstlerin Patricia Rodríguez entwickelt, die gleichzeitig auch die Kusine von Ernesto and Eduardo ist.

  • Alkoholgehalt: 13,0%
  • Optimale Serviertemperatur: Zwischen 16ºC und 18ºC
  • Jetzt trinken oder lagern bis 2016.

Viña Valdemazón 2006
Vorder- und Rückseite

Jetzt abonnieren!