Januar 2014 Selektion

Weitere Böden und Weine der Garnacha

Januar 2014 Selektion

Heredad X 2012 (2 Flaschen)
Els Pics 2012 (2 Flaschen)
Las Uvas de la Ira Vino de Pueblo 2012 (2 Flaschen)

Preis bei Ladenkauf: 73,81 €
Club-Sonderpreis: 65,95 €
Sie sparen: 7,86 € (10.64%)

Jetzt abonnieren!

In unserem Geschäft einkaufen

Möchten Sie Einzelflaschen dieser Selektion zum Listenpreis kaufen?

Ihre nächste Sendung

  • Die Club-Selektion wird jeweils in der letzten Woche des Monats verschickt.
  • Bitte Kontaktieren Sie uns wenn Sie weitere Kartons bestellen möchten.
  • Besuchen Sie ihr Konto um Ihre Versandadresse und Ihre Zahlungsmethode zu kontrollieren oder zu ändern.
  • Es besteht immer noch Zeit die Club-Selektion zu erhalten wenn Sie jetzt beitreten.

Jetzt abonnieren!

Keine Mitgliedschafts- oder Registrierungsgebühren. Erhalten Sie tolle Rabatte und ein grossartiges Geschenk wenn Sie jetzt beitreten.
Mehr Informationen

Heredad X 2012 (2 Flaschen)

Junger Crianza. Bodegas Carlos Valero Cariñena, Spanien Grenache

Flasche: 5,87 € Club-Mitglieder / 6,75 € Nicht-Mitglieder


Die Heredad Weine von Bodegas Carlos Valero wurden ins Leben gerufen, um die vergangenen zwanzig Jahre zu feiern, die seit der Markt-Lancierung des ersten Weins dieses Weinguts vergangen sind; ein Wein, der damals den Grundstein für eine interessante Serie an Grenache-Weinen bildete, die vom angesehenen Önologen Jorge Navascués interpretiert (und gemacht) wurden, der die Garnacha-Traube in Aragón wie kein Zweiter kennt und dessen Arbeit wir bereits als Technischer Direktor von Pago de Aylés und von seinem Famillienprojekt Viñedos de Mancuso her kennen.

Heredad X überbrückt in perfekter Weise die Balance zwischen der jugendlichen Fruchtigkeit der Grenache-Traube und den bereits erkennbaren Reifenoten, dadurch wird dieser Wein all diejenigen erfreuen, die bei Weinen die feinen Vanille- und Karamelnoten lieben, aber auch all jene, die lieber von der reinen Fruchtigkeit eines Weins verführt werden möchten. Die Noten, die der Wein durch seine Fasslagerung erhalten hat, sind wirklich sehr harmonisch integriert.

Von Auge betrachtet ist der Heredad X ein schöner Wein, sehr rein, mit einem schönen Glanz und einer Farbe die sich zwischen dunklem Kirschrot und Rubinrot bewegt. In der Nase ist er sehr offen und zugänglich, ausdrucksstark, mit Aromen, die sehr typisch für diese Traube sind, Kirschen, Himbeere und Waldbeeren, mit feinen, cremigen Noten, die aber immer von der Frische und der Intensität der Frucht dominiert werden. Die Vollendung seiner Komplexität bilden der wunderbar balsamische Hintergrund und die fein erdigen Noten, die dem Wein einen Hauch von Wärme verleihen.

Im Mund finden wir die tolle Ausgewogenheit bestätigt. Der Wein ist spritzig und fruchtig. Weder finden wir eine störende Bitterkeit noch eine übermässige Süsse, die den Wein schwer machen könnten; er trinkt sich ausgesprochen leicht und geschmeidig. Ein Wein den man täglich einfach so geniessen kann, der aber genauso gut zu Tapas, als auch zu aufwendig ausgearbeiteten, exquisiten Gerichten passt. Ein toller Garnacha aus Aragón.

Tapas / Braten / Grilliertes / Reisgerichte / Ochsenschwanz

  • Verkostungsnotizen:
    • Farbe
      Rubinrot / Purpurrot / sauber / hell
    • Bouquet
      Intensiv / diverse Noten / Kirschen / Himbeere / Reifenoten / Kakao / Röstnoten
    • Gaumen
      Voll / samtartig / fruchtig / anhaltend
  • Alkoholgehalt: 14,0%
  • Optimale Serviertemperatur: Zwischen 16ºC und 18ºC
  • Jetzt trinken oder lagern bis 2017.

Heredad X 2012
Vorder- und Rückseite

Els Pics 2012 (2 Flaschen)

Rotwein, Crianza. Bodegas Mas Alta Priorat, Spanien Grenache, Cariñena, Syrah, Cabernet Sauvignon

Flasche: 11,35 € Club-Mitglieder / 12,90 € Nicht-Mitglieder


Was kommt dabei heraus, wenn eines der besten Weingüter des Priorats beabsichtigt, mit jungen Reben einen vermeintlich kleinen und günstigen Wein zu produzieren? Die Antwort - Ein weiterer grosser Wein! Und das Gute daran: er ist für jedermann erschwinglich!

Els Pics ist eine Assemblage aus dem Traubengut junger Garnacha-, Cariñena-Rebstöcken, abgerundet mit Syrah und Cabernet-Sauvignon. Der Wein wird während 6 Monaten in Zementtanks und weiteren 6 Monaten in französischen Allier-Eichenfässern ausgebaut, davon 10% in neuen, 15% in 1-jährigen, 45% in 2-jährigen und 30% in 3-jährigen.

Der Wein besitzt eine tiefe, purpurrote Farbe und besticht gleich zu Beginn durch seine tolle Primärfrucht, die eine unglaubliche Tiefe besitzt. In der Nase erscheint der Wein mit viel Wärme und man erkennt frischen, warmen Erdbeerkuchen, die Süsse gekochter Pflaumen, reife Johannisbeeren, eine Menge Lakritz und einen Hauch von Schiesspulver, der dem Wein bereits in der Nase viel Mineralität verleihen. Am Gaumen kommt die ganze Priorat-Typizität zum Tragen: wunderschöne Schiefer-Mineralität, wiederum viel reife Frucht von süssen Kirschen, reifen Brombeeren, Pflaumen und ein toller Körper der von viel Kraft und Tiefe geprägt, und der fein mit edlen Gewürzen unterlegt ist. Vor allem die feinen Thymiannoten verleihen dem Wein eine edle und sehr feine Bitterkeit. Els Pics ist wunderbar balanciert und die 15% Alkohol kaum wahrnehmbar. Im Abgang ist er schön geschmeidig, ja schon fast cremig. Wer möchte so etwas nicht jeden Tag trinken? Bei dem Preis? – kein Problem!

Lamm / Erdbeerkuchen / Grilliertes / gegrilltem Fleisch / Wildeintopf

  • Alkoholgehalt: 15,0%
  • Optimale Serviertemperatur: Zwischen 16ºC und 18ºC
  • Jetzt trinken oder lagern bis 2022.

Els Pics 2012
Vorder- und Rückseite

Las Uvas de la Ira Vino de Pueblo 2012 (2 Flaschen)

Rotwein, Crianza. Daniel Landi Viticultor Méntrida, Spanien Grenache

Flasche: 15,75 € Club-Mitglieder / 17,25 € Nicht-Mitglieder


Falls Sie gedacht haben, dass sie in diesem Wein auf irgendeine Art den spannenden und klaren Berg-Grenache des El Reventon oder des Cantos del Diablo wiederfinden würden, um damit ein bisschen Geld sparen zu können, müssen wir Sie leider enttäuschen. Natürlich nicht in Bezug auf die Qualität des Weins dafür aber auf die Ähnlichkeit, denn diese drei Weine unterscheiden sich ziemlich deutlich voneinander und sollten deshalb auch individuell beurteilt werden. Natürlich können Sie mit dem Las Uvas de la Ira beginnen, aber falls sich Ihnen einmal die Möglichkeit dazu bietet, sollten Sie auch die anderen beiden probieren. Mit diesem Wein aber werden sie die Garnacha-Traube aus dem Dorf namens El Real de San Vicente kennenlernen.

Das Dorf El Real de San Vicente befindet sich im östlichen Teil der Sierra de Gredos (in der Provinz Toledo), im Tal des Tiétar-Flusses, wo ein mediterran feuchtes Klima herrscht. Die Reben sind 60 Jahre alt und stammen von drei Parzellen, die sich auf einer Höhe von 750 Metern befinden. Die Reben erreichen aber nie den höchsten Punkt auf 900 Metern Höhe, der den Namen Cantos del Diablo trägt, denn dort oben gedeihenden die Reben, die dem grossen, gleichnamigen Wein vorbehalten sind. Die Böden der drei Weinberge des Las Uvas de la Ira bestehen aus Granit, die von einer Sandschicht überdeckt sind. Dies unterscheidet sie auch von den Böden, auf denen die Reben des anderen grossen Weins von Dani Landi wachsen, dem El Reventon, der von Schieferböden stammt. Die Unterschiede in Bodenbeschaffenheit, Klima und Höhenlage, haben sich auch auf die Weine übertragen und bestimmen das Wesen jedes einzelnen. Wenn es etwas gibt, das den Winzer und Önologen definiert, der eine Schwäche für Burgunder- und Loire-Weine hat, dann ist es der Respekt vor der Natur und die Suche nach Identität, um mit ihr in jedem Wein den Einfluss und den Charakter des Weinbergs, oder wie in diesem Fall, des Dorfes El Real de San Vicente auszudrücken.

Und genau mit diesem Ziel wird der Las Uvas de la Ira gemacht. Wie alle anderen Weine dieses Weinguts, durchläuft auch der Las Uvas de la Ira eine sanfte aber lange Mazeration, um tunlichst jedes aggressive Verfahren zu vermeiden; mit 100% nicht entstielten Trauben, heimischen Hefen und einer grossvolumigen Reifung: der Wein reift während 10 Monaten in Eichen-Foudres von 2000 und 3000 Litern Fassungsvermögen. Das Ergebnis? Ein Wein von kirschroter Farbe, geringer Farbtiefe, reichlich Glycerin-Tränen, der aber das Glas nicht färbt; in der Nase präsentiert er sich elegant, gehaltvoll und mit viel Tiefe. Er zeigt eine schöne Frische und ist sehr fruchtig, besitzt würzige Noten von schwarzem Pfeffer, eine feine Mineralität und balsamische Noten. Am Gaumen erkennt man eine wunderbar erfrischende Säure, aber etwas weniger Frucht als man auf Grund der Nase hätte erwarten können. Der Wein ist von guter Struktur und mittlerem Körper, was diesen Garnacha auch so enorm leicht trinkbar macht.

Eintöpfe / Fleisch mit Sahne-Saucen / Fleischeintopf mit Pilzen / Cannelloni

  • Alkoholgehalt: 14,5%
  • Optimale Serviertemperatur: Zwischen 16ºC und 18ºC
  • Jetzt trinken oder lagern bis 2020.

Las Uvas de la Ira Vino de Pueblo 2012
Vorder- und Rückseite

Jetzt abonnieren!