Mai 2015 Selektion

Gesegnete Viura, gesegneter Macabeo

Mai 2015 Selektion

Capellanía 2010 (2 Flaschen)
Allende Blanco 2011 (2 Flaschen)
Miranius 2013 (2 Flaschen)

Preis bei Ladenkauf: 87,19 €
Club-Sonderpreis: 75,75 €
Sie sparen: 11,44 € (13.12%)

Jetzt abonnieren!

Über diese Selektion...

Diesen Monat schlagen wir Ihnen eine Reihe von drei Weissweinen vor und wir tun dies nicht, weil es gerade Zeit für frische und leichte Weissweine ist; ganz im Gegenteil: sondern weil es jeden Tag mehr Weissweine gibt, die es sich lohnt, kennenzulernen und weil die Liste von gastronomischen Möglichkeiten, die sie bieten so vielfältig ist, dass man stets ein paar von ihnen im Haus haben sollte. Einige sind etwas leichter, andere mit mehr Körper, und so findet sich garantiert ein Weisswein für jedes Gericht.

Weissweine gibt es für jeden Geschmack und in allen Farben, und die drei von uns hier auserwählten teilen eine gleiche, oder zumindest sehr ähnliche Farbe: ein sehr blasses Gelb, die gleiche Traube, die Viura (oder Macabeo im Penedès) und jene gastronomische Vielfältigkeit, die wir bereits erwähnt haben, nicht aber ihren Stil. Dies sind drei sehr unterschiedliche Weine, jeder mit seiner eigenen Persönlichkeit: Capellanía 2010, der grosse Weisswein von Murrieta mit der Seele eines Rotweins, und durchaus in der Lage, reichhaltigen Fisch, Geräuchertes, Schinken oder gar Spanferkel zu begleiten; Allende Blanco 2011, von Miguel Ángel de Gregorio, exzellent, ein Wein des Terroirs mit einem immensen Volumen und starkem Charakter, der uns mit seiner Präzision so sehr an die exquisiten Burgunderweine erinnert, sowie mit seinen hintergründigen Salznoten an die klassischen Riojaweine; und ein kleiner Weisswein, um das Pack etwas erschwinglicher und die Einsatzmöglichkeiten vielseitiger zu gestalten, ein Verschnitt aus Macabeo und Xarel·lo, Miranius 2013, aus der Hand der Expertenfamilie Recaredo, unter ihrer Marke der ruhigen Weine Can Credo.

Gesegnet seien die Hände, die sie hergestellt haben und glückselig wir, die sie trinken werden.

In unserem Geschäft einkaufen

Möchten Sie Einzelflaschen dieser Selektion zum Listenpreis kaufen?

Ihre nächste Sendung

  • Die Club-Selektion wird jeweils in der letzten Woche des Monats verschickt.
  • Bitte Kontaktieren Sie uns wenn Sie weitere Kartons bestellen möchten.
  • Besuchen Sie ihr Konto um Ihre Versandadresse und Ihre Zahlungsmethode zu kontrollieren oder zu ändern.
  • Es besteht immer noch Zeit die Club-Selektion zu erhalten wenn Sie jetzt beitreten.

Jetzt abonnieren!

Keine Mitgliedschafts- oder Registrierungsgebühren. Erhalten Sie tolle Rabatte und ein grossartiges Geschenk wenn Sie jetzt beitreten.
Mehr Informationen

Capellanía 2010 (2 Flaschen)

Im Fass gereifter Weisswein. Marqués de Murrieta Rioja, Spanien Viura

Flasche: 17,05 € Club-Mitglieder / 19,60 € Nicht-Mitglieder


Mit Weinen wie Capellanía beginnen wir, Argumente zu haben, um zu glauben, dass wenn die grossen Rioja-Weine mit denen aus dem Bordeaux etwas gemeinsam haben, insbesondere was die Reife betrifft — und da sprechen wir nicht nur davon, Geschichte zu teilen — dann muss was dran sein an den grossen weissen Riojaweinen aus Viura, die sich dem Burgund nähern: Eleganz, Komplexität, Struktur und einen sehr klar definierten Charakter. Und dennoch, lassen wir mal die grossen Ikonen der Tradition, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit aussergewöhnlichen Weissweine von López de Heredia beiseite — wie viele grosse Rioja-Weissweine könnten Sie bestimmen? Capellanía ist zweifelsohne einer davon und mit ihm festigt Murrieta ein neues Konzept von Weissweinen der Rioja, die ausschliesslich in neuem Holz aus französischer Eiche gereift werden.

Capellanía wird aus Trauben der Rebsorte Viura eines einzigen Weinbergs hergestellt, der 1945 gepflanzt wurde und auf einer Hochebene auf 485 Metern über dem Meeresspiegel liegt, in der höchstgelegenen Gegend der Finca Ygay, Eigentum der Bodega. Es handelt sich dabei um einen grossen Weisswein, dank seiner erstaunlichen Komplexität gastronomisch sehr vielfältig einsetzbar, mit Aromen, die von frischen Mandeln über delikat eingelegte Früchte bis hin zu einer besonderen Salzigkeit und Röstnoten reichen; ein ernstes Bouquet mit Tiefgang. Am Gaumen ist er mächtig und elegant, frisch und mit knackiger Frucht in seiner Jugend, mit einer guten Säure, die ihm das Leben um einige Jahre verlängern wird, voluminös, mit einer raffinierten Cremigkeit, einem sehr schön integrierten Hauch von Karamell und einem Hintergrund von Kamille, Honignoten, getrockneten Aprikosen und anderen getrockneten Steinfrüchten.

In wenigen Worten, ein grosser Weisswein mit der Seele eines Rotweins.

ANMERKUNG: Wir empfehlen, den Wein eine halbe Stunde vor dem Servieren zu dekantieren oder atmen zu lassen.

Rohschinken / Fettfisch / Räucherfisch / marinierter Fisch / Ente / helles Fleisch / gebratenes Spanferkel / Flugwild / Dorsch mit Honig

  • Alkoholgehalt: 13,5%
  • Optimale Serviertemperatur: Zwischen 14ºC und 15ºC
  • Jetzt trinken oder lagern bis 2023.

Capellanía 2010
Vorder- und Rückseite

Allende Blanco 2011 (2 Flaschen)

Im Fass gereifter Weisswein. Finca Allende Rioja, Spanien Viura, Malvasia

Flasche: 13,82 € Club-Mitglieder / 15,95 € Nicht-Mitglieder


Allende Blanco ist ein Wein der Gegensätze, der Überraschungen, angenehmer Überraschungen, und ein perfekter Weisswein, um das grosse Potenzial der Rebsorte Viura der Rioja kennenzulernen und sich in sie zu verlieben.

Die Gegensätze werden Sie spüren, wenn Sie Geruch und Geschmack vergleichen; im ersten Moment scheint es sich um zwei verschiedene Weine zu handeln. Im Glas präsentiert er sich in einem sehr hellen Gelb, sehr sauber, und frisch eingeschenkt erinnern die Aromen an diese Helligkeit der Farbe: auf subtile Art und Weise parfümiert und unglaublich frisch, voller Zitrusfrucht, mit einem überaus sauberen und definierten Bouquet, aber untereschwellig auch an Kreide erinnernd, was uns überrascht. Fragen wir Miguel Ángel nach dem Charakter in dieser Gegend der Rioja Alta, so sagt er uns, dass die Böden um Briones, dem Ort, wo sich seine Weinberge befinden, der entscheidende und sich abhebende Faktor sind, lehmige Böden, jedoch mit fortlaufendem Untergrund von kalkhaltigem Schotter, wodurch die Wurzeln dieser alten Rebstöcke tief in den Boden vordringen und grosse Mengen an Mineralstoffen extrahieren. Mit etwas Wärme entwickelt dieser Wein einen salzigen Ton, balsamisch und sogar von einer nicht unbedingt weissen Blüte. An Eleganz fehlt es ihm nicht, noch an Charakter oder Komplexität.

Die grosse, oder zweite Überraschung erwartet uns am Gaumen. Und ist beeindruckend: sehr schmackhaft, mit viel Volumen und einer unglaublich leckeren Ladung Frucht, die vorrangig von Steinfrucht stammt und weniger von Zitrusfrüchten, wie dies das Bouquet vermuten liess, Pfirsich und sehr reife Pflaumen der Sorte Reineclaude. Falls Sie das technische Datenblatt gelesen haben, werden Sie nicht glauben, dass dieser Wein nicht nur in neuen Fässern vergoren wird, sondern in ihnen auch über ein Jahr gereift wird, insgesamt über vierzehn Monate, Fässer aus französischer Eiche, die alle neu sind. Das Geheimnis? Fässer aus dem Burgund mit leichter Röstnote. Ehrlich gesagt kommt uns die Idee mit dem Burgund auch aufgrund der Qualität und Präzision des Gesamtproduktes in den Kopf, wobei es uns an so manch exquisiten Chardonnay erinnert. Im Nachgeschmack kehren wir jedoch zur Rioja zurück: Reife, Spannung und salziger Tiefgang, wie manche Klassiker. Ein Weisswein wie nur wenige, ein grosser Viura, noch dazu lang und sehr ausdauernd.

ANMERKUNG: Allende Blanco ist beinahe sortenrein aus Viura und wird es mit der Zeit vollständig sein, nur 5% von Malvasía von einigen Rebstöcken, die zwischen den Viura gepflanzt sind, aber die Miguel Ángel versucht, auszusortieren und mit der Zeit zu beseitigen, da es sich dabei um eine Rebsorte handelt, die zwar Aromen beiträgt, solange der Wein jung ist, jedoch schnell oxidiert.

Sardellen / Fisch mit Sauce / grillierter Fisch / Pasta mit Käse / Reis mit Fisch / Oliven

  • Alkoholgehalt: 13,5%
  • Optimale Serviertemperatur: Zwischen 10ºC und 12ºC
  • Jetzt trinken oder lagern bis 2023.

Allende Blanco 2011
Vorder- und Rückseite

Miranius 2013 (2 Flaschen)

Junger Weisswein. Celler Credo Penedès, Spanien Xarel·lo, Macabeo

Flasche: 7,01 € Club-Mitglieder / 8,05 € Nicht-Mitglieder


Der Miranius trägt auf dem Etikett eine vielsagende kleine Füchsin, die geduldig darauf wartet, den Weinberg zu betreten und in den Genuss dieser süssen und saftigen Xarel·lo- und Macabeo-Trauben zu kommen, die die Familie von Can Credo, die wir bestens von ihren hervorragenden Cavas Recaredo kennen, und die aus wahren Experten in der Verarbeitung dieser beiden Rebsorten besteht, in dem Bezirk des Alt Penedès anbaut. Die Füchsin weiss, was gut ist, und noch dazu ist hier alles natürlich, sehr gepflegt, wie ein schöner Garten; wunderbar vielsagend. Und unser Scharfsinn lässt uns ahnen, dass sich in dieser einfachen, mit Korken verschlossenen Flasche, wie soll es bei Recaredo — Verzeihung, bei Can Credo — auch anders sein, ein Verschnitt von Xarel·lo und Macabeo verbirgt, hauptsächlich Xarel·lo, ein junger, vergnügter Wein, den wir voller Leichtigkeit trinken werden.

Miranius ist ein kleiner Weisswein — wenn auch nicht einfach — und besitzt ein durchaus parfümiertes Bouquet, eine Mischung aus erfrischenden Aromen von sanften Zitrusfrüchten, weisser Birne und Wiesenblumen und -pflanzen (Thymian, Fenchel, Mandelblüten, Kümmel...), sowie warme Kräuter mit Toiletterienoten und einem Hauch Talk. Am Gaumen beweist er ein für seine Preisklasse überraschendes Volumen, ist cremig und raffiniert, mit süsslichen Einschlägen, die denen in der Nase empfundenen ähneln, fruchtig, schmackhaft, mit guter Säure, einfach zu trinken und mit einer besonderen Lebendigkeit, Frische und einem sehr moderaten Alkoholgehalt, der noch mehr zum trinkvollen Genuss einlädt. Dieser Wein lässt sich zu jeder Gelegenheit trinken.

Schafskäse / Salate / Seezunge / Weissfisch / Huhn / Dörrfrüchte und Nüsse / Kaninchen / Austern

  • Alkoholgehalt: 11,5%
  • Optimale Serviertemperatur: Zwischen 8ºC und 10ºC
  • Jetzt trinken oder lagern bis 2017.

Miranius 2013
Vorder- und Rückseite

Jetzt abonnieren!