RotweinWeißweinSchaumweinRosé-WeinSüssweinVerstärkter WeinGeschenkkatalog
Reduzierte Versandkosten ab 200 €Versandkosten
Astrales 2015

Astrales

2015
92
PARKER
94
SUCKLING

Die Essenz von Astrales befindet sich in den Wurzeln der Rebstöcke, die zwischen 25 und 80 Jahre alt...

Andere Flaschengrössen und Jahrgänge

44 für sofortigen Versand
AUF LAGER

24,70

/ Fl. 0,75 L

Produktinfo: Astrales 2015

Typ

Rotwein Crianza

Weinregion

Ribera del Duero (Spanien)

Rebsorten

Tempranillo

Produzent

Bodega Los Astrales

Alkoholgehalt

15,0%

Flaschengrössen und Jahrgang

0,75 L - 2015

Beschreibung

Die Essenz von Astrales befindet sich in den Wurzeln der Rebstöcke, die zwischen 25 und 80 Jahre alt sind, und sich in die lehm- und kalkhaltigen Böden von Anguix graben. Auf kleine Parzellen verteilt, die im Gobelet-System angelegt sind, müssen sich die Reben anstrengen, um ausreichend Erträge zu erzielen, und dabei gegen Wind, Eis und Trockenheit ankämpfen. Es werden keinerlei Herbizide eingesetzt und die Behandlung mit Schwefel auf ein Minimum beschränkt, mit dem Ziel, die Artenvielfalt der Gegend beizubehalten.

In der Kellerei wird mit heimischen Hefesorten gearbeitet und versucht, genauso wie auf dem Feld, nur dann einzugreifen, wenn es unumgänglich ist. Man versucht, auf möglichst kurze Mazerierungen zu setzen und die Schwerkraft den Grossteil der Arbeit verrichten zu lassen. 30 % der Fässer werden jährlich erneuert, damit das Holz den Wein trotz der 18 Monate in der Eiche nicht zu sehr prägt, wodurch ein von Anfang bis Ende sehr ausgeglichener Wein entsteht.

Hinter einer sehr intensiven Schicht versteckt Astrales delikate Aromen von dunklen Pflaumen und Sauerkirschen, die vor einer tiefen Mineralität und einer bezaubernden balsamischen Frische zum Vorschein kommen. Wilde Brombeeren, so manch laktische Note und ja, auch Röstnoten von Holz in Form von Vanille und Kaffee sind vertreten. Am Gaumen spielt sich eine fantastische Komposition aus Tanninen und Säure ab, die einen seidenartigen Körper voller Charakter hervorbringt. Sträucher, Tinte, Kakao..., das Aromenspektrum scheint kein Ende zu nehmen. Astrales verabschiedet sich mit einer genau richtigen Trockenheit, um elegant zu sein und der optimalen Fruchtdosis, um uns in Erinnerung zu bleiben.

Geschmortes gemüse / Lammkoteletts / Gereifte käse

  • Optimale Serviertemperatur:16º C

Kundenrezensionen

3,7/5
6 Rezensionen
5 Sterne
1
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
0
von: Hans-Dieter Amann (1.4.2019) - Jahrgang 2015

Ein Genusswein

War ganz überrascht, dass der Wein laut Etikett 15 % Volumenalkohol hat, im Internet und auf der Rechnung stehen 14,5 % Alk. Den Wein werde ich noch 3- 4 Jahre lagern und dann genießen, wird bestimmt ein inhaltsvoller Wein werden ?

von: Rocco (8.10.2018) - Jahrgang 2015

Mineralischer "Höhenwein"

Dieser füllige, recht komplexe Tropfen von Eduardo kann seine Verwandtschaft zum Vater Mariano nicht ganz leugnen, kann aber nicht mit ihm Schritt halten. Die weiteren Jahrgänge werden bestimmt noch zulegen, denn auch Eduardo ist ehrgeizig.

von: GK (8.10.2018) - Jahrgang 2015

Good as usual

Black fruit dominating here, bold and good structured, Astrales own style can be read easily as usual. Will be paired well to red meats but I prefer it solo.

von: alfonsonorte (31.12.2019) - Jahrgang 2015

A medio camino

Después de probar dos botellas estas Navidades, bien oxigenado y a su temperatura, debo decir que tiene unos taninos nada redondeados y no le auguro ninguna mejoría con más botella. Los especiados, tostados y vainillados desaparecieron del todo, si alguna vez los llevó la barrica. Vino muy alcohólico y poco estructurado. En la segunda botella, definitivamente, no nos ha satisfecho todo lo que esperábamos.

von: utz settmacher (24.11.2017) - Jahrgang 2013

frisch

für einen Ribera leicht und frisch, man sollte sich nach Öffnen 2 Stunden warten bis zum Genuss, passt gut zu Rehbraten

Bodega Los Astrales

Bodega Los Astrales

Trotz ihrer relativen Jugend (im Jahr 2000 gegründet), ist Los Astrales eine Kellerei mit einer mehr als bemerkenswerten Erfahrung, die der Familie Romera de la Cruz, die sich seit drei Generationen dem Weinanbau widmet, und die eines technischen Beraters der Grössenordnung von Eduardo García (Eduardo ist Sohn von Mariano García, Gründer von Bodegas Mauro, Maurodos oder Aalto). Seit der Ernte 2013 ist José Hidalgo Togores für die technische Leitung verantwortlich, einer der a...