Wein mit Biancolella · Hispavinus
WARENKORB
Mehr als 9.000 Produkte mit Versandkostenrabatt stehen zur Auswahl.

Biancolella

Die Biancolella kann zu den besten weißen Trauben Italiens gezählt werden. Als Autochthone der Insel Ischia, im Archipel Kampaniens vor Neapel, profitiert sie vom gleichen morphologischen Wert der Phlegräischen Felder: Auf Böden, die komplett vulkanischen Ursprungs sind, manchmal in den besten Cru wie Frassitelli, auf Anhöhen, zwischen grünen Felsvorsprüngen, die extrem mineralisch sind. Spärlich produktiv und spätreif ist die Biancolella eigentlich griechischen Ursprungs, aber sie kommt aus Korsika, wo sie Petite Blanche genannt wird. Zwischen den Lavaströmen und dem grünen Tuffstein des Berges Epomeo wird die Biancolella auf alten Trockenmauern gezüchtet und mit Hilfe von Einschienenbahnen geerntet, so wie es im heroischen Weinanbau gemacht wird. Mit teilweise jahrhundertealten Pflanzen, die bis auf 500 Metern wachsen, ergeben sich aus der Biancolella strohgelbe Weine mit goldenem Echo im Laufe der Zeit.

Lesen Sie mehr

Wein mit Biancolella

4 Produkte

16,45

(21,93 €/l)
Pro Flasche -1,50 € Versandkosten
Gratis Versand ab 6 Flaschen

11,31

(15,07 €/l)

13,35

(17,80 €/l)
Pro Flasche -1,50 € Versandkosten
Gratis Versand ab 6 Flaschen

28,45

(37,94 €/l)
Pro Flasche -2,40 € Versandkosten

Biancolella

Die Biancolella kann zu den besten weißen Trauben Italiens gezählt werden. Als Autochthone der Insel Ischia, im Archipel Kampaniens vor Neapel, profitiert sie vom gleichen morphologischen Wert der Phlegräischen Felder: Auf Böden, die komplett vulkanischen Ursprungs sind, manchmal in den besten Cru wie Frassitelli, auf Anhöhen, zwischen grünen Felsvorsprüngen, die extrem mineralisch sind. Spärlich produktiv und spätreif ist die Biancolella eigentlich griechischen Ursprungs, aber sie kommt aus Korsika, wo sie Petite Blanche genannt wird. Zwischen den Lavaströmen und dem grünen Tuffstein des Berges Epomeo wird die Biancolella auf alten Trockenmauern gezüchtet und mit Hilfe von Einschienenbahnen geerntet, so wie es im heroischen Weinanbau gemacht wird. Mit teilweise jahrhundertealten Pflanzen, die bis auf 500 Metern wachsen, ergeben sich aus der Biancolella strohgelbe Weine mit goldenem Echo im Laufe der Zeit.

Der Duft ist fruchtig und mediterran, mit fruchtigen Noten nach Zitrus und aromatischen Kräutern, Trockenobst und würzigem Touch. Im Mund gibt es eine Explosion an Frische und jodhaltiger Schmackhaftigkeit,  was ganz klar Klima und Terroir wachruft. Sie passt sehr gut zu Fisch: Hervorragend zu ersten Gängen mit Fisch oder Muscheln, sie ist perfekt auch zu Meeresfrüchten, Krustentieren, Anchovis und so manch großem Fisch. Man sollte sie auch zu Büffelmozzarella probieren, aber vor allem zu Kaninchen nach ischianischer Art.