RotweinWeißweinSchaumweinAndere WeineAngeboteWeinpaketeRegionen
-15% und -30% auf Domaine du Somail, 92 Parker-Punkte für nur 9,90 Euro!3s 57m 47s

Trebbiano d'abruzzo

In der großen Familie der Trebbiano unterscheidet sich die aus den Abruzzen durch ihr qualitativ hochwertiges Niveau, ihre edlen Gebiete und ihre Langlebigkeit. Der Name stammt vom lateinischen Trebula, was "Bauernhof" bedeutet, also war die Trebulanum nichts anderes als ein “Landwein” oder “hausgemachter Wein”. Sie ist die am meisten angebaute Rebe der Region Abruzzen. Sie lässt strohgelbe Weine entstehen, mit ziemlich neutralen Düften, die eher zart blumig und fruchtig sind. Im Schluck drückt sie Säure und Schmackhaftigkeit aus und sorgt für aufregenden Trinkgenuss, vor allem wenn sie von den alten Reben des hohen Teils der Abruzzen, am Fuße des Majella, kommt. Wunderbar, ist der etwas bittere Abgang, der eine entschiedene Struktur mildert, die dazu bestimmt ist, lange anzuhalten.