RotweinWeißweinSchaumweinAndere WeineAngeboteWeinpaketeRegionen
-16% auf Abadía Retuerta, 93 Parker-Punkte und 95 Suckling-Punkte0s 37m 9s

Radikon

RadikonRadikon

Nach dem legendären Stanko hat Sohn Saša das historische Unternehmen von Oslavia geerbt, was als Hauptstadt der italienischen Orange Weine gilt und wo sich der Qualitätsmaßstab auf sehr hohem Niveau befindet. Daran gibt es keinen Zweifel, wenn man bedenkt, dass seit jeher Vater und Sohn in absolutem Einklang miteinander und natürlich mit dem Territorium gearbeitet haben. Die Familie Radikon lebt seit 1807 in Oslavia, inmitten des Collio Goriziano, entlang des Bergrückens, welcher von der Brücke, die über den Fluss Isonzo, auf den Hügel San Floriano führt, genau zur Grenze nach Slowenien.

Die Weinberge sind nach Süden und Süd-Osten ausgerichtet, mit einem förderlichen Mikroklima (bemerkenswerte Bewetterung und Temperaturschwankungen) und werden mit vollstem Respekt und Liebe zur Natur bewirtschaftet: Gemähtes Gras, Ranken, Dung und die Trester sind die einzigen Düngemittel für dieses sehr mineralische Land der Ponca, das in der Tiefe felsig und an der Oberfläche brüchig ist und Behandlungen, Kupfer, Schwefel und Propolis werden auf das Notwendigste reduziert.

Und wenn die ersten Blätter gelb werden und die Samen in den Beeren reif sind, werden endlich die Trauben geerntet, von Hand in Kisten. Im Weinkeller gelten zwei Prinzipien der Philosophie Radikon: Lange Aufweichungen auf den Trestern der weißen Trauben - die Sorte ist die Ribolla, Königin und Hüterin des Collio - und lange Veredelungen in Holz. Aber es kommt alles auf eine einfache aber gewissenhafte "Beobachtung" des Weines an, der, wenn nötig, höchstens von einem Behälter zum anderen umgefüllt wird, so erfolgt ein Konzept von kompromissloser Natürlichkeit.

Orange Weine mit sehr langen Aufweichungen im Sortiment von Radikon. Mit einem strukturierten Stil, mitreißend aber mineralisch, immer opulent zu trinken, majestätisch, mit deutlich entwickeltem Ausdruck. Die klassischste ist die Ribolla-Rebe, robust aber mit großer, säurehaltiger und eisenhaltiger Spannung. Territorial ist der Friauler Jakot, im Allgemeinen introvertierter, mit Substanz, aber auch er ist zu einer endlosen Lebensdauer fähig. Gleichmäßig herzhaft und fruchtig, mit überzeugender Eleganz, wurde in Oslavje die internationale Traubenmischung mit einem reichhaltigen und samtigen Filter des Hauses Radikon neu interpretiert.

  • Gründungsjahr1980
  • Eigene Weinberge:12
  • ÖnologeSaša Radikon
  • Jährliche Produktion (Flaschen):35000

Alle Radikon-Weine

4,7/5
(Von 3 Rezensionen zu 6 Weinen)

Radikon Ribolla Gialla 2013 (0,5 L)

27,70

/ Fl. 0,5 L

Radikon Merlot 2003 (1 L)

127,20

/ Fl. 1 L

Radikon Oslavje 2013 (0,5 L)

27,70

/ Fl. 0,5 L

Radikon Jakot 2013 (0,5 L)

27,70

/ Fl. 0,5 L

Radikon Slatnik 2018

29,75

Ausverkauft

Radikon Pinot Grigio 2016

26,60

Ausverkauft