RotweinWeißweinSchaumweinAndere WeineAngeboteWeinpaketeRegionen
Angebot 11+1 frei... für ALLE Weine!

Pheasant's Tears

Pheasant's TearsPheasant's Tears

Obwohl Georgien eines der ersten Völker der Menschheit war, das Wein herstellte, kommen seine Weine heute kaum über die Landesgrenzen oder die der Nachbarländer wie Russland hinaus.

Georgien hat ein beneidenswertes Kulturerbe was den Weinanbau betrifft, unter dem 35 authorisierte Rebsorten (die meisten davon heimisch) hervortreten, sowie der Einsatz von alten Techniken der Weinbereitung wie die Reifung des Weins in Qvevri, Tonbehältern, die mit Bienenwachs verschlossen und in den Boden gegraben werden. Der grösste Teil der Weinberge befinden sich auf Hängen mit Südausrichtung, die von den eisigen Winden des Nordens durch das Kaukasusgebirge geschützt werden und die hiesigen Weinberge zaubern einige der überraschendsten Weine der Welt hervor.

Unter all den Kellereien Georgiens hat eine den Sprung auf den internationalen Markt geschafft und kommt mit unerwartet forschem Schritt daher, es handelt sich um Pheasant's Tears (die Tränen des Fasans), die Kellerei von John Wurdeman und Gela Patalishvili in Sighnaghi, im äussersten Osten des Landes. 2005 folgte John, ein amerikanischer Maler, seinen beiden Leidenschaften - dem Wein und der Kunst - und kam nach Georgien, wo er Gela kennen lernte, einen georgischen Bauer und Weinbauer, dessen Familie bereits seit acht Generationen Wein anbaute. Sie trafen sich zufällig als John einen Weinberg malte und wurden sich schnell über ein sehr klares Ziel bewusst: Weine herzustellen, die die überlieferten Traditionen beibehielten. Nach einer alten georgischen Legende, kann nur ein magischer Wein einen Fasan vor Glück weinen lassen, und mit dieser altertümlichen Vorstellung arbeitet Pheasant's Tears heute Tag für Tag.

Sie stellen ausschliesslich natürliche Weine her, mit minimalen Eingriffen und einer Vergärung und Reifung der Weine in Qvevri, wie dies bereits 6000 vor Christi Brauch war. Der Qvevri ermöglicht, auf natürliche Art und Weise eine konstante Temperatur über das ganze Jahr hinweg aufrechtzuerhalten, was erlaubt, dass die Frische der Erde selbst die Vergärung leitet.

Sie arbeiten ausschliesslich mit heimischen Rebsorten, wilden Hefesorten und auf den besten Landstrichen, mit dem einzigen Ziel, Trauben von höchster Qualität zu produzieren. Nach den alten Methoden der georgischen Weinherstellung werden die reifsten Rappen den Schalen und Kernen beigefügt, sowohl für die Rot- als auch für die Weissweine. Die Einmaischungszeit variiert je nach Rebsorte und Grösse des Qvevri, aber beträgt üblicherweise zwischen drei Wochen und sechs Monaten.

Das Ergebnis von so authentischen Prozessen sind unvergleichbare, grossartige Weine, die nicht nur das Team von Hispavinus erobert haben, sondern auch so berühmte Sommeliers wie Josep Roca, Miteigentümer und Sommelier von El Celler de Can Roca, der ein Kapitel seines Buches Tras las Viñas den Weinen von Pheasant's Tears widmete.

Alle Pheasant's Tears-Produkte

5,0/5
(Von 1 Rezensionen zu 7 Weinen)