Versand nach:
Deutschland
Sprache
WARENKORB
Mehr als 9.000 Produkte mit Versandkostenrabatt stehen zur Auswahl.

Beaujolais Nouveau 2022

Le Beaujolais Nouveau est arrivé! Bei Hispavinus haben wir eine breite Auswahl an Beaujolais Nouveaux: Qualitätsetiketten, die direkt von den renommiertesten Erzeugern importiert werden.

Was ist ein Beaujolais Nouveau?

Der Beaujolais Nouveau ist ein Rotwein mit Kohlensäuremazeration, der in der französischen Region Beaujolais, südlich von Burgund, aus Gamay-Trauben hergestellt wird. Es handelt sich um einen jungen Wein, der ausdrücklich dazu bestimmt ist, in seinem ersten Jahr getrunken zu werden.

Traditionell wurde er zur Feier des Abschlusses der Weinlese um das Fest des Heiligen Martin getrunken. Er war immer der erste, der auf den Markt kam und der es ermöglichte, die Qualität der neuen Ernte zu erkennen. Seit 1985 hat er ein festes Datum im Kalender: der dritte Donnerstag im November.

Im Jahr 2022 ist der 17. November der große Tag, der für Weinliebhaber ein ganz besonderer Anlass ist.

Wie schmeckt ein Beaujolais Nouveau?

Der Beaujolais Nouveau ist immer duftig und fruchtig, mit Aromen von Rosen, Erdbeeren, Kirschen und Himbeeren. Es ist ein fröhlicher, erfrischender und festlicher Wein, sehr leicht zu trinken, ideal, um ihn sofort zu entkorken und zu genießen oder um ihn noch einige Monate aufzubewahren.

Passende Speisen

Als traditioneller Wein wird er zu Wurstwaren aus dem Lyonnais und zu frischem Ziegenkäse serviert. Bei Weihnachts- und Silvesteressen passt er wunderbar zu Aperitifs und Vorspeisen, und im Frühling zu den ersten Grillabenden im Garten, denn die Fruchtigkeit dieses jungen Weins passt hervorragend zu jeder Art von Grillfleisch.

Bei welcher Temperatur sollte ein Beaujolais Nouveau serviert werden?

Aufgrund seiner Struktur und seiner leichten Trinkbarkeit sollte er zwischen 12º und 14º C serviert werden, also bei derselben Temperatur wie Roséwein.

Wie lange hält er sich?

Der Beaujolais Nouveau zeigt sich während der ersten Monate von seiner besten Seite. Er ist kein Wein zur langen Lagerung. Man kann ihn das ganze Frühjahr und sogar den Sommer über genießen, aber er sollte nicht länger als ein Jahr aufbewahrt werden.

Was versteht man unter Kohlensäuremazeration?

Die Kohlensäuremazeration ist ein Weinherstellungsverfahren, bei dem die Trauben mit ganzen Kernen vergoren werden. Diese Gärung findet in Stahltanks in anaerober Umgebung (d. h. unter Ausschluss von Sauerstoff) statt und dauert etwa eine Woche. Das Ergebnis sind sehr fruchtige Weine mit geringem Gerbstoffgehalt, was für den Beaujolais Nouveau ebenso typisch ist wie für den Rioja Cosechero oder den katalanischen Vi Novell.

Warum der Name Beaujolais Nouveau?

Nouveau bedeutet "neu" auf Französisch. Er ist der erste Wein des Jahrgangs und wird auch als Beaujolais Primeur bezeichnet.

Welche anderen Weine findet man in der Region Beaujolais?

Das Beaujolais erstreckt sich zwischen Lyon und Mâcon, nahe des Zentralmassivs, und ist eine der ertragreichsten Weinbauregionen Frankreichs. Es herrscht ein gemäßigtes Kontinentalklima und die besten Böden sind Kalkstein, Schiefer und Granit.

Die große Rebsorte des Beaujolais ist die Gamay, eine mit der Pinot Noir verwandte rote Sorte, die sehr fruchtige, blumige und delikate Weine mit feiner Struktur, hohem Säuregehalt und seidigen Tanninen hervorbringt.

Obwohl die Region für den Ruf ihres Jungweins Nouveau bekannt ist, gibt es im Beaujolais insgesamt 14 AOC, die in drei Kategorien eingeteilt sind:

  • die AOC Beaujolais, die etwa hundert Gemeinden umfasst und deren bekanntester Wein der Beaujolais Nouveau ist.
  • die verschiedenen AOC Beaujolais-Villages, die die Produktion von etwa vierzig Gemeinden umfassen; unter diesem Label finden wir auch einige hochwertige Nouveau-Weine, also duftige Rotweine, die man schon in ihrer Jugend trinken kann.
  • die Crus des Beaujolais, die angeben, wo die besten Weine der Region erzeugt werden und die ihre eigenen Namen haben, um sie vom Beaujolais Nouveau zu unterscheiden; einige der bekanntesten Crus-Appellationen sind die AOC Saint-Amour, die AOC Juliénas, die AOC Moulin-à-vent und die AOC Fleurie sowie die AOC Morgon, eine der größten; diese Weine werden in Holz ausgebaut und stehen ihren nördlichen Nachbarn (Burgundern) in nichts nach.

Im Beaujolais werden auch einige Rosé- und Weißweine (hauptsächlich Chardonnay) hergestellt, die jedoch nur etwa 1 % der Gesamtproduktion der Region ausmachen.

Wie viel kostet ein Beaujolais Nouveau?

Der Beaujolais Nouveau ist ein preisgünstiger Wein, den man für 6 bis 15 € erhält, jeweils entsprechend seiner Qualität.

Gibt es ähnliche Weine aus anderen Regionen?

In Spanien sind die bekanntesten Weine mit Kohlensäuremazeration die Cosecheros aus La Rioja. Das sind Weine, die reich an Primäraromen sind, wie der Luberri Maceración Carbónica oder der sehr vollmundige A Mi Manera von Benjamín Romeo.

In Toro hat sich der Primero de Fariña zu einem der wichtigsten Weine mit Kohlensäuremazeration als erster Wein der Saison entwickelt.

In Katalonien gibt es die gleiche Tradition rund um das Martinsfest wie im Beaujolais, mit Redewendungen, die daran erinnern, dass die niedrigen Temperaturen den Beginn der Schlachtsaison einläuten und die Zeit, in der die Familie zusammenkommt, um die ersten Weine auszuschenken: "Per Sant Martí, mata el porc i enceta el vi" (zu Sankt Martin schlachte das Schwein und beginne mit dem Wein). Zu dieser Jahreszeit finden lokale Feste und Feiern rund um die frischen und zugänglichen Rotweine Vins Novells statt; sie sollen daran erinnern, dass Wein ein Fest, ein Vergnügen und eine Tradition ist. Die wichtigsten Herkunftsbezeichnungen für Vi Novell sind Conca de Barberà, Penedès, Montsant, Costes del Segre und Terra Alta. Zu den besten unter ihnen gehört der Trepat Novell von Carles Andreu.

In Italien wird seit den 1970-er Jahren ein ähnlicher Wein hergestellt, der Vino Novello, der ab dem 30. Oktober auf den Markt kommt und den man zu Kastanien trinkt. Er wird häufig in leicht gesüßten und prickelnden Varianten angeboten, wobei allerdings hochwertige Versionen noch selten sind. Nach den Vorschriften für diese Weine dürfen nur 40 % durch Kohlensäuremazeration vinifiziert werden. Der Novello Ikebana von Zaccagnini stellt dabei eine Ausnahme dar.

Welche sind die besten Beaujolais Nouveaux?

Die drei großen Namen des Beaujolais Nouveau, auf die man achten sollte, sind folgende:

  • Mommessin, das zweitwichtigste Weingut in der Produktion von Beaujolais Nouveau
  • Georges Duboeuf, der König des Beaujolais und ein innovatives und emblematisches Weingut mit Prestige-Weinen.
  • Joseph Drouhin, Pionier in der Herstellung von Nouveau-Weinen unter dem Label Beaujolais-Villages, ein 1880 gegründetes Weingut, das heute ökologischen und biodynamischen Weinbau betreibt.

Genießen Sie die verführerischen Weine mit Kohlensäuremazeration von Hispavinus und diesen herausragenden Winzern!