RotweinWeißweinSchaumweinAndere WeineAngeboteWeinpakete
Reduzierte Versandkosten ab 200 €Versandkosten

Cesconi

CesconiCesconi

Etwas nördlich von Trient befindet sich Pressano, eine äußerst interessante Gegend für den Weinanbau. Dort, wo das Zimmerstal und das Etschtal aufeinandertreffen, vereinigen sich Porphyrböden mit den dolomitischen Gesteinen. Große Mineralität, Schmackhaftigkeit und Langlebigkeit sind also die Eigenschaften der Weine, die aus dieser Gegend stammen. Die vier Cesconi Geschwister, die viele als aufsteigenden Stern am Wein-Himmel vom Trentino sehen, arbeiten genau hier. Sie besitzen in Richtung Arco auch Weinberge wie Pivier und Prabi, wo aus dem jetzt lehmigen Schwemmland, dank des fast mediterranen Klimas, für das die Brise des Gardasees sorgt, die facettenreichsten Weißweine wie Riesling und Manzoni, sowie die Rotweine Merlot und Cabernet Franc entstehen.

Die zwanzig Hektar, die der Cesconi Familie gehören, werden biologisch bewirtschaftet, mit einem interessierten Blick auf die Biodynamik. Der gleiche Respekt für das Ökosystem ist auch im Weinkeller spürbar, wo nicht nur mit Achtung vor der organoleptischen Sauberkeit der Weine, sondern auch vor der Natur gearbeitet wird. Die Osmose zwischen den Fähigkeiten der Großeltern und den Studien der modernen Önologie repräsentiert die operative Klugheit der Brüder Alessandro, Franco, Lorenzo und Roberto.

Von den Reihen aus Pressano, auf circa 300 Metern Höhe, stammen fast nur weiße Trauben: Nosiola, Gewürztraminer, Pinot Bianco, Pinot Grigio, Chardonnay, Sauvignon, mit einer einzigen autochthonen Ausnahme, der Lagrein. Der Stil von Cesconi ist bereits klar definiert: Es handelt sich um Weine, die gleichzeitig komplex und einfach sind und einen großen organoleptischen Wert besitzen, jedoch auch eine unerschöpfliche Reinheit.

Das Sortiment, das mit der modernen Zeit Schritt hält, kommt vollständig und pünktlich. Er schmeckt allen, denn aufgrund seiner Stärke und angenehmen Struktur ist der Pinot Grigio auf jeden Fall persönlich und extrem vielfältig zu Tisch. Genauso viel Charakter besitzt auch der Manzoni Bianco, den man absolut probieren sollte: Ein Manzoni, der an die Ora des Gardasees erinnert und sich in Umhüllung, Struktur und Pracht ausdrückt. Von den Cru sticht sicherlich der Olivarhervor, ein Cuvée aus Pinot Bianco, Chardonnay und Pinot Grigio, der ein Jahr lang in Fässern und im Barrique verfeinert, von den ältesten Reben von Pressano stammend. Und der Pivier, ein dem Terroir des Valle dei Laghi treuer Merlot, extrem selektioniert auf dem Weinberg und dann für ein Jahr im Barrique verfeinert.

Das Sahnehäubchen sind die zwei Trento DOC, also die Metodo Classico Perlweine, die das Glück des Trentino geprägt haben. Beide von den Berg-Weingütern von Pressano und vor allem von Stämmen, die 30-40 Jahre alt sind. Blauwal und Blauwal Riserva stammen aus Cuvée von ausschließlich Chardonnay, die sich, vor der Schaumweinbereitung, einer Verfeinerung auf Holz von circa 8 Monaten unterziehen müssen. Sie ruhen auf der eigenen Hefe, je nach dem 40 und 60 Monate. In beiden Fällen erhält man einen explosiven und strukturierten Trento, der gleichzeitig schneidig und vertikal ist. Wie die Bergabhänge, die uns diese wunderbaren Perlen bescheren.

  • Eigene Weinberge:20
  • Jährliche Produktion (Flaschen):125000

Alle Cesconi-Produkte

4,2/5
(Von 5 Rezensionen zu 17 Weinen)