Pavillon de Léoville Poyferré Saint Julien 2016 · Für 55,25 € bei Hispavinus einkaufen
WARENKORB
Mehr als 9.000 Produkte mit Versandkostenrabatt stehen zur Auswahl.
Pavillon de Léoville Poyferré Saint Julien 2016

Pavillon de Léoville Poyferré Saint Julien

2016
93
SUCKLING

Pavillon de Léoville Poyferré ist aus einem außergewöhnlichen Terroir und dem angestammten Knowhow...

Lesen Sie mehr

55,25

/ Fl. 0,75 L (73,67 €/l)
Pro Flasche -2,40 € Versandkosten
Gratis Versand ab 4 Flaschen

Wein Pavillon de Léoville Poyferré Saint Julien 2016

Datenblatt
Produzent
Rebsorten
Herkunft
TypRotwein
Alkoholgehalt i13,0%
Flaschengrössen und Jahrgang0,75 L - 2016

Beschreibung

Pavillon de Léoville Poyferré ist aus einem außergewöhnlichen Terroir und dem angestammten Knowhow derer entsanden, die es über Jahrhunderte hinweg gepflegt haben. Seit 1920 im Besitz der Familie Cuvelier, reicht die Geschichte von Léoville bis ins Jahr 1638 zurück und verbirgt in den Böden der Appellation Saint-Julien und in den Mauern seines Châteaus eine lange Vergangenheit von Familienerbschaften und Besitzteilungen. Mit einer Fläche von 80 Hektar wurde die Spitzenqualität seiner Böden 1855 voll bestätigt, als das Château Léoville Poyferré und seine Weine mit der Klassifizierung 2. Grand Cru Classé ausgezeichnet wurden.

Das Weingut produziert aus den jüngsten Rebstöcken diesen Zweitwein, der den ganzen Charakter der Kalksteinböden, die die Bordeaux-Sorten so lieben, zum Ausdruck bringt. Cabernet Sauvignon und Merlot sind die Hauptrebsorten, die in seinem Verschnitt verwendet werden, ebenso wie kleine Anteile von Petit Verdot und Cabernet Franc. Die Verwendung von Fässern, die zuvor bereits für einen oder zwei Weine eingesetzt wurden, lässt die Intensität der Frucht in diesem Pavillon de Leóville Poyferré herausragen.

Das Ergebnis ist ein ausgewogener, fruchtiger und samtiger Wein, der zwar nicht das enorme Alterungsvermögen seines älteren Bruders hat, dafür aber schon in jungen Jahren sehr zugänglich ist. Er hat eine glänzende und intensiv purpurfarbene Granatfarbe und eine verführerische Nase, die subtile Kaffeenoten vom Fass mit erfrischenden Mentholtönen verbindet. Schwarze Johannisbeere und Brombeere sind die vorherrschenden Früchte und die körnigen, runden Tannine bieten eine solide Struktur. Er zeichnet sich besonders durch seine Geschmeidigkeit aus, eine sehr wünschenswerte Eigenschaft bei Weinen mit der Intensität der großen Bordeaux-Weine. Mit Aromen von Grafit und Zedernholz, einem mittleren Körper und einer edlen Strenge, die ihn unwiderstehlich macht, bringt er seine ganze Typizität zum Ausdruck. Er ist rund, mit präziser Säure und einer großen Definition in all seinen Aromen. Wie jeder gute Wein verändert er sich mit jeder Minute im Glas und hinterlässt im Laufe der Zeit neue Düfte von schwarzen Oliven, feuchter Erde und kalten Gewürzen. Zu Gerichten wie rotem Fleisch, Kaninchen und Tauben passt er ganz hervorragend.

Weinberg

  • Boden:Kies an der oberfläche
  • KlimaKontinental

Empfehlungen

  • Optimale Serviertemperatur:Zwischen 16º C und 18º C