RotweinWeißweinSchaumweinAndere WeineAngeboteWeinpaketeRegionen
Reduzierte Versandkosten ab 200 €Versandkosten
Escabeces 2017

Escabeces

2017
91
PARKER

Weinregion

Tarragona (Spanien)

Rebsorten

Produzent

Alkoholgehalt

12,0%

Flaschengrössen und Jahrgang

0,75 L - 2017
5 für sofortigen Versand. Mehr verfügbar am 10.8.2020

11,95

/ Fl. 0,75 L

Produktinfo: Escabeces 2017

Produzent

Alkoholgehalt

12,0%

Flaschengrössen und Jahrgang

0,75 L - 2017

Mixed pickles

  • Alter des Rebbergs:64 Jahre
  • Boden:Lehm- und kalkhaltig
  • Erträge:Niedrige erträge
  • Material zur Weinbereitung:Holz / Ton
  • Reifungszeit:Zwischen 5 und 6 Monate
  • FarbeZwiebelhaut
  • Bouquet:Weisse frucht / Fenchel / Lavendel / Fruchtige aromen
  • Gaumen:Komplex / Zitrusnoten / Intensiv / Florale noten / Thymian

Kundenrezensionen

4,3/5
3 Rezensionen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
von: Dieter (20.8.2019) - Jahrgang 2017

Sehr verführerisch

Der „Escabeces“ hat alle Voraussetzungen, ein Kultwein zu werden. Ein attraktives Etikett, das die Aufmerksamkeit auf seine Herkunft lenkt: die „D.O. Tarragona“ mit der mediterranen Hafenstadt gleichen Namens (wo allerdings in Weinlokalen der Escabeces unbekannt zu sein scheint). Einen authentischen Namen: Er verweist auf die Lage „Els Escabeces“ am Ufer des Rio Gaià bei Vilabella. Besonders förderlich: Die unverkennbare Handschrift seiner Mentoren René Barbier und Sara Pérez. Die eigentliche Magie des Escabeces entsteht aber erst durch die Rebsorte „Cartoixà Vermell“, auch Xarel⋅lo Vermell oder Cartoixà Marí(na) genannt, eine Xarel⋅lo-Mutation, deren Beeren eine umwerfende Rosatönung entwickeln. Sie ist rar, aber wer sucht, findet etwa zweidutzend weiße CVs. Der „Escabeces“ selbst ist ein Orangewein (kein Rosé!), verarbeitet wie ein Brisat, dreiwöchig auf Schale, fünfmonatiger Ausbau in Tonamphoren und alten Eichenfässern. Das „2017er“-Ergebnis: Ein faszinierender Apricot-Orange-Farbton; in der Nase Honigmelone, Zitrusschalen, Kräuter; geschmeidig im Mund, Apfel, Pfirsich, Zitrusnoten, frisch, salzig, komplex. Sehr verführerisch.

von: Yavel (10.12.2019) - Jahrgang 2017

Grata sorpresa

Muy buen vino. Un gran ejemplo de vino brisado, tiene el punto justo y necesario de estructura que demuestra la vinificación con pasta, la astringencia en boca se equilibra con un peso y untuosidad remarcables. Aromáticamente muy interesante, balsámico y vegetal. Un gran descubrimiento.

von: Dieter (6.9.2018) - Jahrgang 2016

Absolut spektakulär und magisch

Endlich ein spektakulärer Wein aus der „D.O. Tarragona“! Er könnte Auslöser einer Identitätsentwicklung für das gesamte Anbaugebiet werden, denn mit dem „Escabeces 2016“ wurde so ziemlich alles richtig gemacht. Der Bürgermeister von Vilabella stellte seinen Weinberg „Els Escabeces“ am Río Gaià zur Verfügung, Oriol Pérez und Mercè Salvat aus Valls sind die Macher, und Sara Pérez und René Barbier verleihen dem „Escabeces“ ihre unverwechselbare Handschrift. Die verwendete uralte, einheimische, hellrote Rebsorte Cartoixa (Xarel⋅lo) Vermell dient als Scharnier zwischen Geschichte und Geografie und verleiht Authentizität. Im Keller wird die überlieferte Methode der Tarragona-Region zelebriert (man denke an die wie Rotweine vinifizierten Brisat-Weine), dreiwöchige Mazeration mit den Schalen, Gärung mit wilden Hefen, Ausbau in Beton, Keramik und Holz. Das Ergebnis ist außergewöhnlich. Im Glas ein verführerischer Apricot-Orange-Farbton; flackernde Noten in der Nase: Lavendel, Zitrusschalen, Zimt, Kräuter, Jod; geschmeidige Textur im Mund: helle Früchte, Zitrusnoten, vegetal, intensiv und komplex. Absolut magisch, ein Muss.

Andere ähnliche Produkte