RotweinWeißweinSchaumweinAndere WeineAngeboteWeinpakete
Reduzierte Versandkosten ab 200 €Versandkosten

Rías Baixas

Wo ist Rías Baixas

Diese galicische Weinregion im Westen und Süden der Provinz Pontevedra in den Rías Baixas hat es geschafft, ihre Weißweine auf die Karte der großen internationalen Weine zu setzen und ist heute eine der exportstärksten spanischen DOs. Es wird angenommen, dass es die Zisterziensermönche des Klosters von Armenteria waren, die im 12. Jahrhundert die ausgiebige Bepflanzung durchführten.

Der Hauptakteur dieses Erfolgs ist die einheimische weiße Rebsorte Albariño, die, wenn sie im Weinberg gute Bedingungen erhält und in der Bodega nach neuen Weinbautechniken verarbeitet wird, sehr frische, aromatische, fruchtige und individuelle Weine liefert; diese Faktoren haben die Kritiker überzeugt und ihre anspruchsvollen Gaumen verführt. Andere weniger verbreitete Weißweinsorten sind Caíño Blanco, Treixadura und Loureiro, die einige Weingüter zum Mischen mit der Haupttraube verwenden. Die im Fass vergorenen Albariños verdienen besondere Aufmerksamkeit.

Aufgrund des eindeutig atlantischen Klimas, der starken Regenfälle und der milden Temperaturen während des ganzen Jahres unterteilt der Regulierungsrat die Region in 5 Unterzonen entsprechend der jeweiligen Bodenart und des Mikroklimas: Val do Salnés, Condado de Ulla, O Rosal, Soutomaior und Ribera de Ulla. Ein Merkmal des dortigen traditionellen Weinbaus ist die Pergola-Erziehung, mit der die Reben vor Bodenfeuchtigkeit geschützt und stärker der Sonne ausgesetzt werden.

GESCHICHTE

Es existieren einige Kontroversen bezüglich der historischen Beziehung der Albariño-Traube zu den Rías Baixas. Der Legende nach brachten die Mönche von Cluny die Traube im 12. Jahrhundert in das Kloster von Armenteira (O Salnés) und weiteten von dort aus ihren Anbau nach ganz Galicien und Nordportugal aus. Einer der neueren Theorien zufolge ist die Albariño-Traube einheimisch und existierte schon immer im Süden Galiciens und gemäß einer anderen kam sie im 5. Jahrhundert bei der Einwanderung germanischer Völker (Westgoten und Sueben) aus Mitteleuropa hierher. Der Fluss Umia gilt in jedem Fall als Vater der Albariño, da sie seit dem Mittelalter an seinen Ufern angebaut wird und aus ihr Wein hergestellt wird. Es besteht kein Zweifel daran, dass Albariño seit über tausend Jahren im Gebiet der Rías Baixas angebaut wird und dass sich die Traube aufgrund ihrer Merkmale perfekt an das Klima und die Sonneneinstrahlung angepasst hat.

Die Zisterziensermönche perfektionierten die Techniken, mit denen das Beste aus der Rebsorte gewonnen wird. Die besten Weißweine wurden bis ins 18. Jahrhundert in den Klöstern aufbewahrt; danach gelangte der Weinbau durch die von Mendizábal angeordnete Desamortisation in die Gutshäuser und Pazos der bedeutenden galicischen Familien und Adligen. Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts war die Traube kein Privileg mehr, das nur denen vorbehalten war, die nicht von der Eigenversorgung mit Produkten abhängig waren, mit denen ihr Land sie versorgte, und breitete sich über das gesamte Gebiet aus.

Als die Rías Baixas 1988 schließlich die Denominación de Origen erhielten, war der Erfolg nicht mehr aufzuhalten. Zu dieser Zeit bestand die DO aus 3 definierten Unterzonen in der Provinz Pontevedra: Val do Salnés, Condado do Tea und O Rosal. Im Oktober 1996 kam Soutomaior dazu und im Mai 2000 Ribeira do Ulla.

DIE HERKUNFTSBEZEICHNUNG

Die Denominación de Origen Rías Baixas umfasst ein kleines Weinbaugebiet im Nordwesten Spaniens in der Autonomen Region Galicien (Pontevedra und ein kleiner Teil von A Coruña). Trotz der langen Weinbautradition in der Region hat der Sektor erst seit der Gründung des Regulierungsrates eine große Bedeutung für die Wirtschaft der Region erlangt. Dieser Wirtschaftszweig beschäftigt etwa 12.000 Menschen (Festangestellte und Saisonarbeiter), insbesondere im Valle de Salnés, in dem sich 70% der Weingüter befinden.

Einer der Schlüsselfaktoren für die hohe Qualität der Weine der Rías Baixas sind zweifellos die einheimischen Sorten und insbesondere die Albariño, die mehr als 96% der Produktion ausmacht. Diese Rebsorte besitzt einen großartigen Charakter, liebt das Atlantikklima und transportiert in jedem Wein ihre ganze Kraft. Die gut 4000 Hektar Rebfläche verteilen sich nach dem traditionellen galicischen Kleinbauerntum noch heute auf mehr als 21.000 Parzellen. Fast 6000 Winzer arbeiten nach wie vor auf traditionelle Weise und schneiden und ernten die Reben von Hand.

KLIMA UND BÖDEN

In der DO Rías Baixas herrscht überwiegend atlantisches Klima. Die Winter werden von Sturmtiefs des West- und Südwestatlantiks bestimmt, die normalerweise heftige Regenfälle und milde Temperaturen mit sehr geringen Unterschieden zwischen Tag und Nacht verursachen. Nur die Ankunft kalter arktischer Luft oder Perioden, in denen die Hochdruckgebiete die Gewitterfronten nach Norden abdriften lassen, können zu einer Abnahme der nächtlichen Temperaturen führen, bei denen es zu Frost kommen kann. Die Durchschnittstemperatur im Januar, dem kältesten Monat des Jahres, liegt bei rund 10 Grad. Die Regenmenge konzentriert sich im Winter auf etwa 600 mm der insgesamt 1600 mm. Der Frühling kommt früh und ist regnerisch, und es besteht Gefahr von Frost und Verrieseln der Blüten, die jedoch nicht allzu häufig sind. Im Frühsommer lässt sich der Azoren-Antizyklon am Westatlantik nieder und verhindert das Passieren der Sturmtiefs. Es kommt selten zu Regenfällen und die Temperaturen bleiben mild; im Herbst nehmen die Regenfälle wieder zu. Durch den Einfluss des Meeres wird die Temperatur abgeschwächt und die relative Luftfeuchtigkeit beibehalten. Es gibt reichlich Niederschläge, die den Fluss Miño hinunter allerdings abnehmen, so dass die Trauben in der Grafschaft Tea früher reifen.

Wein aus Rías Baixas

173 Produkte
Sofortiger Versand

12,90

6 für sofortigen Versand

10,50

11 für sofortigen Versand

7,50

Sofortiger Versand

9,20

Verfügbar in 6 Tagen

15,00

Sofortiger Versand

13,85

Verfügbar in 6 Tagen

9,95

Sofortiger Versand

13,50

23 für sofortigen Versand

15,90

5 für sofortigen Versand

6,90

Sofortiger Versand

10,95

17 für sofortigen Versand

12,40

6 für sofortigen Versand

6,50

18 für sofortigen Versand

8,40

3 für sofortigen Versand

8,80

20 für sofortigen Versand

14,30

Sofortiger Versand

10,95

3 für sofortigen Versand

12,95

7 für sofortigen Versand

8,20

1 für sofortigen Versand

14,50

10 für sofortigen Versand

11,95

18 für sofortigen Versand

8,40

6 für sofortigen Versand

9,95

Verfügbar in 6 Tagen

7,10