WARENKORB
Gordo 2015

Gordo

2015

Alberto Orte und Patrick Mata sind die Macher dieses Weins, Macher und Künstler. Mit ihrer "Compañía...

Lesen Sie mehr

10,45

/ Fl. 0,75 L (13,93 €/l)

Wein Gordo 2015

Produzent

Alkoholgehalt i

14,0%

Flaschengrössen und Jahrgang

0,75 L - 2015

Beschreibung

Alberto Orte und Patrick Mata sind die Macher dieses Weins, Macher und Künstler. Mit ihrer "Compañía de Vinos del Atlántico" setzen sie die Winzertradition ihrer beider Familien fort, allerdings weitet sich ihr Projekt über die gesamte Iberische Halbinsel aus. Sie wählen dafür alte Weinberge mit Höhenlage und hauptsächlich autochthonen Rebsorten. Mit biologischem Weinanbau bieten sie Weine von starkem Charakter und sehr erschwinglichen Preisen.

Gordo ist ihr Wein aus Yecla und der Name des Weins ("Dicker") entspricht dem Spitznamen, den Patrick liebevoll seinem Vater gab; ein weiteres Beispiel der Natürlichkeit, mit der diese Kellerei arbeitet, die Ehrlichkeit, die Dinge beim Namen zu nennen, voller Respekt für die Tradition und von der Weisheit der Vergangenheit lernend.

Mit Gordo zeigen sie zum Beispiel wie anders ein Wein aus Monastrell in Yecla herauskommen kann, im Unterschied zu anderen, ähnlichen Herstellern im Nachbargebiet Jumilla. In Yecla, und insbesondere in diesem Weinberg, der auf 713 Höhenmetern zu finden ist, ist das Klima kühler, die Weine aromatischer, frischer, auf natürliche Art und Weise ausgeglichen und leichter zu trinken. Genau das Profil dieses Weins. Auf diesem Weinberg sind die Böden ausserdem von kalkhaltiger Zusammensetzung, was die Finesse des Weins begünstigt, und sehr arm an organischer Masse, was relativ geringe Erträge zur Folge hat, mit sehr kleinen Beeren und einer starken Konzentration von Aromen, was auf den hohen Anteil von Fruchtfleisch in Kontakt mit der Schale zurückzuführen ist.

Mit Gordo werden Sie einen sehr frischen und fröhlichen Wein vorfinden, anders zu denen, die sie vermutlich aus dem Monastrell kennen. Von intensiver und lebendiger kirschroter Farbe, aber einer nicht sehr hohen Dichte, und einem sehr offenen Bouquet von roter, süsser Frucht, fast an Süssigkeiten erinnernd, mit wilden, sehr lebendigen Aromen, von Wacholder, Zedernholz und aromatischen Pflanzen, typisch für Monastrell, aber vollreif, und mit Einschlägen von sowohl trockener Erde als auch feuchtem Laub, Noten von Pfeffer und Nelken, einem Hintergrund mit Räuchernoten; ein ziemlich exotisches Bouquet, würzig aber vor allem offen und zugänglich. Er ist sehr einfach zu trinken, schmackhaft, saftig, mit mittlerem Körper, einer subtilen und schön ausgeglichenen Bitterkeit, dank seiner sanften Süsse und einem Karamellhintergrund im äusserst angenehmen Nachgeschmack.

Zu folgendem Essen passend

Gebratenes / Grilliertes / Pfeffersteak / Rippchen / Orientalische küche / Chilli con carne

Gaumen

  • FarbeKirschrot / Leuchtend
  • Bouquet:Rote frucht / Würzige noten / Rauchige noten / Brombeeren / Himbeere / Preiselbeeren / Nelken / Schwarzer pfeffer / Exotische aromen / Kandierte frucht
  • Gaumen:Gewürznoten / Schmackhaft / Lang / Ausdrucksstark / Süsslich / Opulent / Angenehme tannine

Empfehlungen

  • Optimale Serviertemperatur:Zwischen 16º C und 18º C

Kundenrezensionen

3,8/5
6 Rezensionen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
0
von: KingofSikelia (18.6.2020) - Jahrgang 2014

Un vino con mucha personalidad

Es un vino que sorprende por la gran personalidad que tiene. La combinación de las proporciones de las uvas utilizadas en un vino joven equilibra perfectamente lo arisco y rudo de la Monastrell con el dulzor de la Cabernet, aportando al mismo tiempo los toques herbáceos y especiados de esta última. Un vino con cuerpo y un precio muy asequible con el que es fácil sorprender.

von: Juanjo Reina (11.5.2018) - Jahrgang 2014

El mejor vino barato que he probado

Increible relacion calidad-precio. Un vino para tomar a diario que nunca decepciona y se asocia bien con cualquier comida. Un autentico descubrimiento

von: Guil (4.1.2018) - Jahrgang 2012

Un peu en retrait...

Pas de défaut dans ce vin, mais un peu plat. Texture veloutée intéressante, de la longueur mais manque peu d'intensité. Maintenant pour ceux qui aiment les vins légers avec cependant l'apport du fût présent, pourquoi pas. Et on sent qu'il a la matière pour continuer à évoluer.

von: noto (10.4.2017) - Jahrgang 2012

De Yecla

No había probado ningún vino de Yecla. Evidentemente no serán todos iguales, pero este no me sorprendió. Vino fácil y sin pretensiones.

von: Paul Sauerberg (30.3.2017) - Jahrgang 2012

Good red for the dayly use.

Very few consumers will be unhappy with this very fruity og powerfull wine that goes well with red meat, good chease or just with a bag of delicious chips.