RotweinWeißweinSchaumweinAndere WeineAngeboteWeinpakete
Reduzierte Versandkosten ab 200 €Versandkosten

Calcarius

CalcariusCalcarius

Calcarius, oder noch besser "Kalkweine". Genau, denn stark kalkhaltig ist der Boden des Gargano, die nördliche Ecke Apuliens, wo die apulische Winzerin Valentina Passalacqua und Danilo Marcucci ein Projekt ins Leben gerufen haben, das diesen Namen trägt. Die Gemeinde istApricena, die in der Region des Gargano als am besten geeignet angesehen wird und deren Potential beim Weinanbau noch nicht voll ausgeschöpft ist.

Mit gut 45 Hektar Weinberg, der sich hauptsächlich nach Südwesten erstreckt, wo es optimal windig ist, ist Calcarius nicht nur eins der weitläufigsten Grundstücke der Gegend, sondern vor allem eins der am meisten beanspruchten und wo streng auf Nachhaltigkeit im Weinberg und Keller geachtet wird. In jeder Hinsicht natürliche Weine, mit spontanen Gärungen, ohne Temperaturkontrolle und mit minimalem Zusatz an Schwefeltrioxid.

Dank der Böden und der starken Temperaturschwankungen haben die Weine von Calcarius einen straffen, schneidigen und territorialen Stil, ohne Kompromisse. Die für den Bioansatz typischen Noten von Hefe und Trockenfrüchten stehen ganz klar immer im Vordergrund. Zu den vorwiegend autochthonen Weinreben wie Bombino, Fiano Minutolo, Falanghina, Greco, Nero di Troia, Negroamaro, Primitivo, Montepulciano und Aleatico, gesellen sich Pinot Grigio und Chardonnay.

Die Prozesse sind äußerst vielfältig. Von der frischeren Herangehensweise in Stahlbehältern, der Aufweichung der weißen Trauben, bis hin zu Perlweinen mit der ursprünglichen Methode. Die auf allen Etiketten angegebenen Werte sind die Ordnungszahl (20) und das Atomgewicht (40.08) des chemischen Elements Calcium (Ca).

  • Eigene Weinberge:45
  • ÖnologeValentina Passalacqua

Alle Calcarius-Produkte

4,0/5
(Von 5 Rezensionen zu 14 Weinen)