RotweinWeißweinSchaumweinAndere WeineAngeboteWeinpaketeRegionen
Reduzierte Versandkosten ab 200 €Versandkosten
Ritme 2017

Ritme

2017
Priorat (Spanien)

Ritme ('Rhythmus' auf katalan) ist ein Rotwein, der Respekt und Bewunderung für die Persönlichkeit u...

13 für sofortigen Versand. Mehr verfügbar am 19.8.2020

13,70

/ Fl. 0,75 L

Produktinfo: Ritme 2017

Produzent

Alkoholgehalt

14,5%

Flaschengrössen und Jahrgang

0,75 L - 2017

Beschreibung

Ritme ('Rhythmus' auf katalan) ist ein Rotwein, der Respekt und Bewunderung für die Persönlichkeit und Geschichte des Priorats zeigen will. Ritme möchte den Rhythmus von gebrochenem und rissigen Schiefer zeigen, den Rhythmus der Sonne, brütend im Sommer und warm und wohlwollend im Winter, den Rhythmus der brutalen Geographie der Gegend, den Rhythmus seiner Bewohner und Traditionen, den Rhythmus der langen und mystischen Geschichte. Dafür bedient sich Albert Jané, bereits ruhmreicher und bewährter Winzer im Nachbargebiet Montsant, den Wurzeln der alten Garnacha- und Cariñena-Reben, um die ganze Essenz der magischen Böden von so berühmten Orten wie Poboleda, Bellmunt oder Porrera zu extrahieren

Ritme ist ein eleganter und besonderer Wein was den Nachgeschmack angeht. Hinter einer anfänglichen Likörartigkeit, die alles andere als aggressiv ist, offenbart sich ein Wein mit unendlichen, tollen Eigenschaften und Nuancen. Die Aromen von saftigen Walderdbeeren und Gewürzen schmücken einen Tropfen von süssen Tanninen und eine fantastische Säure, die uns sofort in die ikonischen Llicorella-Böden des Priorats versetzt. Der Rhythmus der alten Weinberge von heimischen Rebsorten hallt in einer langsamen Intensität in jedem Schluck von Ritme wider. Die 10 Monate im Fass französischer Eiche sind zu erkennen, aber nicht zu imposant, sie profilieren lediglich die Frucht mit feinen Harztönen. Die balsamischen Einschläge von Unterholz markieren den Abgang eines Rotweins, der ohne Filterung oder Klarifizierung in Flaschen abgefüllt wird, und zeigen den ganzen Edelmut und die Tradition der historischen Weine des Priorats. Ritme ist eine bescheidener Priorat mit der Machart eines grossen Weins, der in der Flasche weiter wachsen wird und all die verzaubert, die ihn probieren.

Steinpilz-carpaccio / Fleisch vom heissen stein / Kleinwild

  • Optimale Serviertemperatur:Zwischen 14º C und 16º C

Kundenrezensionen

4,7/5
10 Rezensionen
5 Sterne
7
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
von: Dieter (17. März) - Jahrgang 2017

Körperreich, geschmeidig, komplex

Wer ein Auge für umwerfend schöne Etiketten hat, kommt an dem Label-Design von Albert Janés „Ritme-Weinen“ aus „La Vilella Alta“ nicht vorbei. Vorlage für die dafür verantwortlich zeichnende Designerwerkstatt (Xavier Bas Disseny) war interessanterweise das Schallplatten-Cover einer 1961er-Einspielung von „Shostakovitch Piano Concerto No 1 & No 2“, gestaltet von dem weltberühmten Designer „Rudolph de Harak“. Unorthodox angeordnete schwarze Klaviertasten dort werden auf dem „Ritme-Label“ zu unregelmäßig platzierte bunte Parzellen mit Böden aus pechschwarzem, auch rötlich-, kupfer- oder gold-schimmerndem Llicorella-Schiefer. Genau diese Parzellen, von Albert Jané in verschiedenen Dörfern des Priorats aufgespürt, sind die Basis der außergewöhnlichen Weine dieses Projekts. Eine wesentliche Rolle spielt darüber hinaus die Fokussierung auf die einheimischen Rebsorten Garnatxa (negre und blanc) und Carinyena. Das bemerkenswerteste Resultat liefert der „Ritme“ (negre), der im Jahrgang „2017“ als nahezu sortenreiner Carinyena (nur noch 3% Garnatxa) abgefüllt wurde. Was für eine Ansage: Geschmeidig, fruchtbetont, körperreich, mineralisch, würzig, komplex. Toller Jahrgang.

von: Xiaogio (9.12.2019) - Jahrgang 2017

Muy buen vino

Es uno de mis vinos habituales. Lo llevo bebiendo desde hace años y nunca me ha defraudado. El único motivo por el que no le doy 5 estrellas es por que se las reservo al Plaer, de la misma bodega.

von: Dieter (16.11.2018) - Jahrgang 2016

Charme, Rückgrat und Biss

Der „Ritme 2016“ erfordert Geduld. Erst nach einer provokativ-langen Belüftung entfaltet er seinen gewohnt einnehmenden Charme. Aber selbst dann zeigt er noch Rückgrat und Biss, und versucht erst gar nicht, Carinyena und Llicorella-Schiefer zu kaschieren. Der „Ritme Celler“ (neben „Acústic“ und „Autócton“) ist das zweite von drei großartigen Projekten von Albert Jané, und es fällt schwer nicht zu behaupten: Es ist das überzeugendste. Das Konzept ist glasklar, Rückbesinnung auf ausschließlich heimischen Rebsorten, auf die Traditionen im Weinberg und auch im Keller. 2010 im Dorf Poboleda begonnen ist „Ritme Celler“ nun seit 2013 mit einem eigenen auffällig-altrosa gestrichenen Weinkeller unterhalb von La Vilella Alta etabliert. Der Ritme ein Einstiegswein? Dagegen spricht der hohe Anteil Carinyena (eine Ansage!), vor allem aber das Resultat: In der Nase bodennahe Waldfrüchte, Brombeeren, Kümmel, Kakao und Holzspuren; im Mund körperreich, fruchtbetont, reife Beeren, angenehme Säure, sehr mineralisch, rauschende Tannine; im Nachklang konzentriert und würzig. Sehr überzeugend.

von: Mary (21.3.2019) - Jahrgang 2016

Great for the price

We live this Priorat. Easy to drink and perfect every day kind of wine. Full-bodied and smooth. Will keep buying it.

von: ArcMediterrani (31.5.2018) - Jahrgang 2016

A very good priorat, now and for the next two years (Ritme 2016)

This is an affordable priorat. It is colorful, with good length and quite wide. Full of fruits such as blackberry. Some touches of quality oak that make a good contribution to the overall sensations. The oak is discrete though. Right now it is delicious, but i think that it will be even better after some months or a year. So far, I find the 2016 Priorats of great quality, especially those made from carinyene. This is certainly a five star wine in terms of value (quality for the money). The pleassure it provides is outstanding. Of course, it is not yet one of the great Priorats. That's why I give it four stars.