RotweinWeißweinSchaumweinAndere WeineAngeboteWeinpaketeRegionen
Reduzierte Versandkosten ab 200 €Versandkosten

Mencía

Mencía ist der Star unter den roten Rebsorten des spanischen Nordwestens und für den Aufstieg kleiner Herkunftsbezeichnungen wie El Bierzo und La Ribeira Sacra verantwortlich. Es scheint, dass die ersten Rebstöcke aus dem Mittelalter stammen, als die aus dem Burgund stammenden Mönchsorden, die sich in dieser Region niedergelassen hatten, verschiedene Kreuzungen zwischen ihren eigenen Trauben und einheimischen Reben vornahmen. Die heutige Sorte kann leichte und frische Weine hervorbringen, aber auch große Rotweine, die mit Eleganz reifen, insbesondere wenn die Trauben von alten Rebstöcken und nähtstoffarmen Böden stammen.

Sowohl die Reben als auch die Früchte der Mencía sind eher klein. Die Rebsorte ist bläulich-schwarz und sehr anfällig für Pilzkrankheiten. Die Bemühungen und Pflege der Pflanze werden jedoch in der Kellerei, wo aus der Mencía verführerische fruchtige und aromatische Weine entstehen, weitgehend belohnt. Junge oder ertragreiche Pflanzen haben keine sehr intensive Färbung, wenn aber mit alten Rebstöcken gearbeitet wird und deren Fülle reguliert wird, um eine perfekte Reifung zu erreichen, können mehr Farbe und Komplexität erzielt werden. Die besten Mencía-Rotweine sind samtig und lebendig und altern sehr gut in Holzfässern, denn dort gesellen sich würzige und geröstete Töne sowie diskret geräucherte Noten zum natürlichen Fruchtaroma (Himbeeren). Darüber hinaus überträgt sie die Eigenschaften des Terroirs sehr gut und lässt den Charakter jedes Klimas und jedes Bodens im Wein spüren.

Da es sich nicht um eine zu alkoholische oder zu saure Sorte handelt, eignet sie sich hervorragend für Roséweine oder zur Kohlensäuremaischung. Ihr mineralischer Charakter, ihr mittlerer Körper und ihre seidige Struktur mit Anklängen an Waldfrüchte und Büsche machen sie zu einer Traube von wachsendem Interesse bei Verbrauchern, die neue Empfindungen und Reize suchen.

Wein + Mencía