RotweinWeißweinSchaumweinAndere WeineAngeboteWeinpaketeRegionen
Kostenlose Lieferung ab 200 €Versandkosten
L'Ermita 2018

L'Ermita

2018
Priorat (Spanien)
99
PARKER
97
PEÑÍN

Álvaro Palacios beschreibt seinen prestigeträchtigen und hochbewerteten Wein L'Ermita als einen inti...

Andere Flaschengrössen und Jahrgänge

Letzte Flasche. Sofortiger Versand

1.120,00

/ Fl. 0,75 L

Produktinfo: L'Ermita 2018

Typ

Wein Rotwein Crianza

Weinregion

Rebsorten

Produzent

Alkoholgehalt

14,5%

Flaschengrössen und Jahrgang

0,75 L - 2018

Beschreibung

Álvaro Palacios beschreibt seinen prestigeträchtigen und hochbewerteten Wein L'Ermita als einen intimen Wein, für den es keine Worte gibt um ihn zu beschreiben, sondern nur Emotionen. Der L'Ermita umschmeichelt alle unsere Sinne mit einer unbeschreiblichen Textur, die die unglaubliche Finesse umhüllt. Ein Wein der tief berührt!

Zusammenfassung basierend auf den Ausführungen von Álvaro Palacios den Jahrgang 2015 im Priorat betreffend

Der Jahrgang 2015 war für Álvaro Palacios im Priorat einer der produktivsten. Ein zeitmässiger Schneefall im Winter, nicht zu viel Regen und hohe Temperaturen, die höchsten seit Aufzeichnung in der Gemeinde.

Der Jahrgang begann mit herbstlichen Niederschlägen, die bis Anfang November anhielten, und denen ein milder Winter mit lauwarmen Temperaturen folgte. Erst im Februar fielen die Temperatur bemerkenswert ab, und erreichten ihren Tiefpunkt bei -4,7 ° C; Schnee bedeckte die Weinberge des Priorats mit einer 10 cm dicken Schicht, eine segenreiche, schützende Decke, die für die winterliche Ruhe der Pflanze sorgt und begünstigt, dass die Weine, die aus ihr entstehen, einen besonderen Zauber und Charme besitzen.

Mit dem Monat März kamen auch die Niederschläge und die Feuchtigkeit. Ende des Monats sprossen die Keime, und nach einem trockenen April begann mit heissen Maitagen die Blüte. Juni war unbeständig, mit Regen und sogar etwas Hagel in der l'Ermita, der ein Zehntel der Beeren beschädigte. Anschliessend kam eine Hitzewelle, die Anfang Juli bis zu 42 °C erreichte. Vereinzelte Niederschläge am Ende des Monats machten die Bahn frei für einen trockenen und heissen August, mit Niederschlägen an den letzten Tagen des Monats, sowie im September.

Diese Niederschläge am Sommerende schürten die Angst vor Botrytis und bedingten eine generelle Nervosität und Ungeduld, aber als Ende September Beständigkeit eintrat, konnte die Traube ihre Reifung bei voller Gesundheit fortsetzen. Die Ernte erfolgte von Mitte September bis zum 1. November in einem gesunden Klima mit kühlen Nächten und Tagen voller Licht und trockener Luft.

Eine Ernte, die seidenartige und lange, geschmeidige und am Gaumen fettige Weine hervorgebracht hat, von einer mehr als üblich rosaroten Farbe und einer intensiven Saftigkeit. Weine voller fröhlicher Energie und einem magischen Zauber. Allerdings müssen wir uns noch ein bisschen gedulden, um das Potential dieses Jahrgangs einordnen zu können, die Säure der Weine ist momentan noch rätselhaft.

Weinberg

  • Alter des Rebbergs:Zwischen 85 und 105 Jahren
  • Boden:Llicorella
  • KlimaMediterran
  • Erträge:Niedrige erträge

Herstellung

  • Reifungszeit:16 Monate
  • HolzartFranzösische eiche

Empfehlungen

  • Optimale Serviertemperatur:Zwischen 15º C und 17º C
  • Dekantierung:Wir empfehlen, den wein etwas atmen zu lassen