RotweinWeißweinSchaumweinAndere WeineAngeboteWeinpaketeRegionen
Kostenlose Lieferung ab 200 €Versandkosten
Roda 2016

Roda

2016
Rioja (Spanien)

Agustín Santolaya, Manager von Bodgeas Roda, bringt immer wieder zum Ausdruck, dass es das Ziel von ...

Andere Flaschengrössen und Jahrgänge

24,90

/ Fl. 0,75 L

Produktinfo: Roda 2016

Typ

Wein Rotwein Reserva

Weinregion

Rebsorten

Produzent

Alkoholgehalt

14,5%

Flaschengrössen und Jahrgang

0,75 L - 2016

Beschreibung

Agustín Santolaya, Manager von Bodgeas Roda, bringt immer wieder zum Ausdruck, dass es das Ziel von Roda ist, Weine herzustellen, die sich bei Tisch geniessen lassen, Weine, die den Gaumen erfreuen, Weine, die keinen Eindruck schinden sollen, sondern die einfach gut und genüsslich zu trinken sind, Glas für Glas, und Flasche für Flasche. Schenken Sie sich ein erstes Glas von Roda ein und Sie werden diese Philosophie perfekt verstehen: gut, dunkel, mit Tiefgang — unser erster Eindruck — fruchtig, reif, süss — der zweite. Zusammengefasst: ein ausdrucksstarker Wein, rund und angenehm.

Mit diesen wenigen Worten könnten wir ihn beschreiben, aber wenn Sie ein bisschen mehr erfahren wollen, würden wir noch hinzufügen, dass Roda nicht nur ein leckerer Wein ist, und ein guter Kauf, sondern auch einer jener Weine, die wunderbar zu Einladungen von Gästen passen, deren Geschmäcker und Trinkgewohnheiten wir nicht so gut kennen; dieser Wein schmeckt eigentlich jedem (genauer gesagt, alle drei der Reihe: Sela, Roda und Roda I). Es handelt sich dabei um einen umfassenden Wein, sanft, frisch und zugleich voller Wärme; er macht sich einfach wunderbar als Gastgeber.

Roda entsteht in der Ecke der grossen Klassiker aus der Rioja, ist ein Rioja Reserva, aber seine Herstellung unterscheidet sich von der seiner Nachbarn, wobei er ebenso elegant und leicht zu trinken ist wie sie. In seiner Coupage ist hauptsächlich die Rebsorte Tempranillo (89%) beteiligt, sowie kleine Anteile Garnacha (8%) und Graciano (3%). Er wird in Tanks von französischer Eiche vergoren und reift in neuen französischen Eichenfässern, Eigenschaften, die sich natürlich in Anblick und Verkostung bemerkbar machen. Im Glas zeigt er sich mit intensiver, lebendiger Farbe, und in der Nase verströmt er Wärme, reife Frucht, wie reife Kirschen, aber auch Noten von schwarzer Frucht; ausserdem ist er sehr frisch, mit Noten von flacher Hügellandschaft, die angenehme balsamische Einschläge und eine moderate Süsse vermitteln, wobei er wunderbar zu Foie gras und Gerichten mit Obst wie Birnen, Rosinen und Pflaumen passt. Am Gaumen ist er ausgeglichen, strukturiert und von mittlerem Körper; zugänglich und nicht hergestellt, um Eindruck zu schinden, sondern um zu gefallen. Sein Stil ist eher modern, und zu Beginn mag er wie "ein weiterer" erscheinen, aber seine riojanische Identität und seine Persönlichkeit setzen sich mit ein wenig Geduld im Glas oder mehr Zeit im Weinkeller, durch.

Bei einer Blindverkostung lässt er uns wieder kurz zweifeln — diese Kaffeenoten, die uns immer an das Terroir von Bordeaux denken lassen und an Pauillac im Besonderen. So nah und historisch so verknüpft mit den Weinen der Rioja und insbesondere denen der Bodegas des Barrio de la Estación, in ihrer Fruchtigkeit, der Reife jener roten Frucht, bringt uns dieser Wein zum Vergleich mit so manchem Tropfen aus dem Toro. Insgesamt auf jeden Fall ein komplexer Rioja, voller Nuancenreichtum. Wir sollten Augen und Sinne weit öffnen und ihn in vollen Zügen geniessen, schliesslich wurde er genau dafür gemacht, ein angenehmer Wein von A bis Z. Sie werden sich bestimmt ein zweites Glas einschenken…und ein drittes, Sie werden schon sehen!

Zu folgendem Essen passend

Kalbfleisch mit pilzen / Rotes fleisch / Gänseleber / Grilliertes / Ente à l'orange / Hühnchen mit rosinen und trockenpflaumen

Gaumen

  • FarbeKirschrot / Dunkel
  • Bouquet:Rote frucht / Süsse gewürze / Fruchtige aromen
  • Gaumen:Seidig / Frisch / Lang / Fruchtnoten / Rotbeerig / Sperrig

Empfehlungen

  • Optimale Serviertemperatur:Zwischen 16º C und 18º C

Kundenrezensionen

4,5/5
10 Rezensionen
5 Sterne
5
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
von: Lasse (2. Juli) - Jahrgang 2016

Vine

A very tasteful vine recomd to a god meat. Le magnefic

von: Massimo (29.11.2019) - Jahrgang 2015

buon prodotto

curato e ben equilibrato, con note profonde di inverno ma vellutato sapore. Ottimo con l'abbinamento su carni e selvaggina, ma anche con salumi

von: Guy (2.9.2019) - Jahrgang 2015

Best Roda in years

This is the best Roda I tasted over the last years. Powerful but still very balanced and good aftertaste. You need to try if you like Rioja.

von: Borja (10.3.2019) - Jahrgang 2014

Rioja en estado puro

Un vino para los amantes de los Rioja, de su elegancia y de su finura así como de su expresividad. Al mismo tiempo un Rioja accesible, bebible, un vino de mesa para disfrutar solo o acompañado dede unos quesos, embutidos, o platos suaves que no oculten su sabor. Nunca falta en mi casa.

von: Michael Garcia (26.2.2019) - Jahrgang 2014

Great as a special treat

Amazing wine. A decent old school Rioja full bodied and smooth. Perfect with red meats. A friend recommended this and I must say I will be buying more in the future

Bodegas Roda

Bodegas Roda

Das Weingut Bodegas Roda wurde 1987 von Mario Rotllant und Carmen Daurella gegründet, nach deren Nachnamen es benannt ist. Es liegt im Herzen der historischsten Weingegend von La Rioja, dem Barrio de la Estación. Eine Enklave, in der die Avantgarde des Gebäudes aus dem 21. Jahrhundert einen Kontrast zum Klassizismus benachbarter Weingüter darstellt, von denen einige zu den ältesten der Herkunftsbezeichnung gehören. Dieser harmonische Kontrast findet sich auch in den Weinen de...