RotweinWeißweinSchaumweinAndere WeineAngeboteWeinpakete
Reduzierte Versandkosten ab 200 €Versandkosten
Quintaluna 2018

Quintaluna

2018
Rueda (Spanien)

Der Quintaluna ist ein Wein, der fruchtig und sauber in der Nase ist, aber die tropischen Früchte me...

Andere Flaschengrössen und Jahrgänge

Sofortiger Versand

13,70

/ Fl. 0,75 L

Andere Kunden kauften auch

Produktinfo: Quintaluna 2018

Typ

Wein Weißwein Ohne Reifung im Fass

Weinregion

Rueda (Spanien)

Rebsorten

Produzent

Alkoholgehalt

14,5%

Flaschengrössen und Jahrgang

0,75 L - 2018

Beschreibung

Der Quintaluna ist ein Wein, der fruchtig und sauber in der Nase ist, aber die tropischen Früchte meidet. Seine Aromen sind weisse Blumen, Steinobst (Pfirsiche) und Zitrusfrüchte (Zitronen und Mandarinen). Die Intensität ist nicht sehr stark ausgeprägt, da es das Ziel des Weingutes ist, die Nuancen und Feinheiten herauszustellen. Am Gaumen zeigt er sich komplex und hat die Intensität, die für die Weinberge mit wurzelechten, uralten Buschreben und sparsamer Bewirtschaftung typisch sind. Sein guter Säuregeschmack zeigt sich in der Frische und im langen Abgang. Man nimmt sofort die Verdejorebe mit ihren typischen Geschmacksnoten von Mandeln und reifen Früchten wahr. Ausserdem spürt man eine angenehme Nuance frischer Kräuter mit einem Hauch von Anis. Wir haben hier einen eleganten Wein mit Persönlichkeit, der in seiner Preisklasse von 6 Euro herausragt!

Der Quintaluna wird zu 60% aus Verdejotrauben gekeltert, die von uralten, wurzelechten Weinstöcken stammen. Zu 40% besteht er aus jungen Trauben, die in Spalierzeilen angebaut werden. In einem Zertifikat wird die umweltschonende, sparsame Bewirtschaftung dokumentiert. Dieser Wein wird nicht in Barriquen ausgebaut, damit sich seine Frische erhält. Um jedoch seine Komplexität zu steigern und ihm die Möglichkeit zu geben, sich in der Flasche zu entwickeln, bleibt das Geläger zwei Monate lang im Gärbehälter, wo es in regelmässigen Abständen bewegt wird. Nach dieser Zeit im Trub wird der Wein aufgeklärt und leicht gefiltert. Die Flaschenabfüllung findet Anfang März 2011 statt.

Geräuchtes / Reis mit fisch / Salate mit essblumen / Canapés

  • Boden:Lehm- und kalkhaltig / Kies an der oberfläche
  • KlimaKontinental
  • Erträge:Niedrige erträge
  • Material zur Weinbereitung:Edelstahl
  • Reifungszeit:2 Monate
  • FarbeStrohgelb / Grünliche reflexe
  • Bouquet:Blumen / Weisse frucht / Mittlere intensität
  • Gaumen:Strukturiert / Elegant / Ölig
  • Optimale Serviertemperatur:Zwischen 7º C und 10º C
  • Dekantierung:Eine dekantierung ist nicht notwendig

Kundenrezensionen

4,2/5
13 Rezensionen
5 Sterne
6
4 Sterne
5
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
0
von: Javier (17.8.2019) - Jahrgang 2017

Un muy buen verdejo

Lo probamos este verano por primera vez y va bien con pescados y comidas frugales. Servir preferentemente un poco frío

von: STB (30.1.2019) - Jahrgang 2017

Economical quality

Was slightly surprised to be introduced to this by the somellier at Arzak in Donostia - I said 'really?', the guy said 'really...' He is right.

von: alfonsonorte (22.5.2018) - Jahrgang 2016

Muy seco

En este vino no he reconocido la variedad verdejo. Poca fruta, nada amargosito, alcohólico, seco. Se podría confundir con un airén de calidad. Serán los terrenos...

von: Chris Marshall (20.5.2018) - Jahrgang 2016

No Complaints!

Reviewing is so much about personal taste and expectation so can only ever really be a personal perspective. Depending on your price point for most I guess this will either me a 'good bottle' for better occasions, or a good quality day to day wine, as is the case for me. As such I have no complaints. It is how I like my white wine: crisp, little bit of a tang to the tongue, and equally drinkable as a stand alone drink, or with food.

von: Oscar (25.9.2017) - Jahrgang 2016

Very good

Very good white wine, give it a try and you won't regret it. Also, have a good price for the quality.

Ossian

Ossian

Ossian entsteht im Jahr 2005 auf absolut einzigartigen Weinbergen: 40 ha extrem alte Reben in der Gemeinde Nieva, die am höchst gelegenen des gesamten Anbaugebietes, auf einer Höhe von 840 bis 930 Metern. Die Rebstöcke stammen von vor der Reblausplage, sind Pie Franco mit einem geschätzten Alter von 100 bis 200 Jahre, die die Reblausplage dank des sandigen Bodens dieser Gegend überstanden haben, welcher das Voranschreiten der Plage verhindert. Die Rebstöcke wurden nicht verp...

Andere ähnliche Produkte