WARENKORB
Pícaro del Águila Tinto 2019

Pícaro del Águila Tinto

2019
BIO-WEIN
94+
PARKER

Der rote Pícaro del Águila wird hauptsächlich aus Tempranillo-Trauben hergestellt und mit kleinen...

Lesen Sie mehr

23,75

/ Fl. 0,75 L (31,67 €/l)
Pro Flasche -1,50 € Versandkosten
Gratis Versand ab 6 Flaschen

Wein Pícaro del Águila Tinto 2019

Datenblatt
Produzent
Rebsorten
Herkunft
TypRotwein Crianza
Alkoholgehalt i14,0%
Flaschengrössen und Jahrgang0,75 L - 2019

Beschreibung

Der rote Pícaro del Águila wird hauptsächlich aus Tempranillo-Trauben hergestellt und mit kleinen Anteilen anderer Sorten wie Albillo (oder Blanca del Páis), Garnacha oder Bobal abgerundet, die alle nach biologischen Prinzipien angebaut werden.

Seit Anbeginn wird er aus den Trauben der Finca selbst hergestellt, wo die Böden lehm-kalkhaltig sind, nach Norden ausgerichtet sind und auf 900 Metern Höhe liegen; dadurch erhalten die Reben eine besonders rustikale Note und gleichzeitig viel Frische. Auf jeden Fall ist er immer ein sehr ausgewogener und zugänglicher Wein und in seiner Jugend spielt die Frucht die Hauptrolle.

Die nicht entrappten Trauben von Rebstöcken, die zwischen 35 und 70 Jahre alt sind, werden mit den Füßen gestampft, einer langen Mazeration unterzogen und gemeinsam vergoren, wobei die überlieferten Traditionen respektiert werden. Danach durchlaufen sie die malolaktische Gärung und werden 15 Monate in Eichenfässern ausgebaut. Der Pícaro del Águila Tinto ist ein Wein wie aus vergangenen Zeiten, ein echter Ribera del Duero: frisch und intensiv, mit einer perfekten Balance zwischen Frucht und Ausbau. Er besitzt eine kirschrote Farbe und ein klares Geruchsbouquet aus wilden Früchten und einem Hauch von Menthol und Gewürzen. Im Mund ist er saftig, mit angenehmen Tanninen und einer ausreichenden Frische, um ohne Schwere zu fließen. Die mit Anklängen von Wald und Milch bedeckte Frucht nimmt den gesamten Gaumen ein. Trotz seiner bemerkenswerten Komplexität und dem langen, runden Abgang ist dieser Wein einfach zu interpretieren.

Zu folgendem Essen passend

Grillierter kaninchen / Spanischer schinken / Gebratenes lamm

Weinberg

  • Alter des Rebbergs:Zwischen 35 und 70 Jahren
  • Boden:Lehm- und kalkhaltig / Geröll
  • KlimaKontinental

Herstellung

BIO-WEIN
  • Material zur Weinbereitung:Holz
  • Reifungszeit:Zwischen 12 und 15 Monate
  • HolzartFranzösische eiche
  • Klärung und Filterung:Flaschenabfüllung ohne filterung und klärung

Gaumen

  • FarbeKirschrot
  • Bouquet:Reife frucht / Wildobst / Gewürze / Mintoten
  • Gaumen:Blanciert / Frisch / Saftig / Erfrischende säure / Anhaltend

Empfehlungen

  • Optimale Serviertemperatur:Zwischen 15º C und 17º C
  • Dekantierung:Wir empfehlen, den wein etwas atmen zu lassen
  • Trink- und LagerungsempfehlungJetzt trinken oder lagern bis 2028

Weinkritiker Bewertungen

Luis Gutiérrez
Robert Parker Wine Advocate


Jahrgang 2019 - 94+ PARKER

The youngest of the reds I tasted, the 2019 Pícaro del Águila Tinto is their most approachable red and is still serious, vibrant and aromatic with great length and still has good aging potential. They use the grapes from the warmest vineyards they have in the village of La Aguilera, form the northern part closer to La Horra, mostly Tempranillo but with some 5% of other varieties (red and white) interplanted in the old vineyards, fermented together with full clusters and indigenous yeasts and matured in French oak barrels for 15 months. Like the 2019 Clarete, this is young and tender and has more tension than I expected for a warmer year. It has less oak than previous years (only 10% or 15% new barrels), and the wine feels better balanced and is floral and aromatic. It's medium-bodied with a very fine texture, a pretty wine that drinks very well and doesn't reflect a warm year at all, as it has incredible freshness. A great Pícaro. They produced 69,852 bottles and 850 magnums, a notable increase in volume... while they increase the quality! It was bottled in February 2021.

— Luis Gutiérrez (30.6.2021)

Kundenrezensionen

4,3/5
15 Rezensionen
5 Sterne
8
4 Sterne
5
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
0
von: Pucepauli (9. Jan.) - Jahrgang 2018

Unfassbar

Unfassbar, dass ein Wein, der so wenig Zeit in ein Eichenfass lag, so intensiv, lecker und vollmundig seien kann. Dominio del Águila wird eine der Top Namen in die Ribera del Duero Scene.

von: alfonsonorte (19.1.2018) - Jahrgang 2016

Ejemplar

Lo había bebido en "Local de ensayo" (Murcia) y quería volver a disfrutarlo. Vino tinto tan bien hecho como los buenos blancos con madera. Color rojo sangre muy vivo con ribetes brillantes, en nariz poderoso aroma a fruta madura muy agradable, en boca un ejemplar equilibrio de sutiles matices de tempranillo de viñas viejas en barricas usadas. No tiene un final bien definido a torrefactos, ni avainillados, ni especiados, ni balsámicos, ni lo necesita cuando se rinde culto a su majestad la gran uva tempranillo de la hermosa Ribera del Duero. Final ligeramente amargoso y con una sutil sequedad nada astringente. Este vino es una gran apuesta de futuro para los nuevos tintos de España.

von: Pascal (13.8.2017) - Jahrgang 2015

Concentration, concentration !

Avec une robe très dense et des larmes bien marquées, le verre est très prometteur. Le nez ne déçoit pas, avec une belle complexité, notamment de beaux arômes de fruits noirs. La bouche est superbe, dèjà assez ronde, très grourmande, et longue, longue... Tout le potentiel des vieilles vignes est présent et bien exploité. Bravo!

von: Guy (7.12.2017) - Jahrgang 2015

Super balanced Ribera for great price

We like the reviews from Gutiérrez who is reviewing for The Wine Advocate Spanish wines and this is one of the discoveries. Medium bodied, complex and great lengthy aftertaste. A real discovery for this price if you like The Ribera’s a bit less powerful and more complex. Best to wait a year to allow further development.

von: Guy (18.7.2018) - Jahrgang 2016

Super new style Ribera at great price

After tasting a few bottles of the 2015 and 2016 I can say this is really different than most Ribera’s. Very elegant, flavourful and good nose and aftertaste looking forward to next sip. It needs time in the bottle... although difficult... the 2015 now tastes even better than a year ago.